42-jährige muss sich nicht nur wegen Ladendiebstahls verantworten

Ladendiebstähle

BAMBERG. Kosmetikartikel für knapp 100 Euro wollte am Spätnachmittag des Mittwochs eine 36-jährige Frau aus einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt ohne Bezahlung schmuggeln. Der Diebstahl flog dank des aufmerksamen Personals auf, weshalb sich die Frau wegen Ladendiebstahls verantworten muss.

42-jährige muss sich nicht nur wegen Ladendiebstahls verantworten

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Donnerstags wurde die Polizei in einen Supermarkt im Bamberger Norden gerufen. Dort wurde eine 42-jährige Frau festgehalten, die Waren für über 100 Euro stehlen wollte. Während ihrer Durchsuchung tauchte eine geringe Menge Amphetamin auf. In der mitgeführten Tasche der Frau fanden die Beamten dann noch eine gestohlene Kreditkarte. Wie sich weiterhin herausstellte, war die Frau aus Unterfranken mit einem nicht mehr zugelassenen Pkw nach Bamberg gefahren, an dem sie zwei gestohlene Kennzeichen angebracht hatte. Außerdem ist sie auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Neben dem Ladendiebstahl wird sie sich deshalb noch wegen zahlreicher weiterer Delikte verantworten müssen.

Polizei schnappt Parfümdiebe dank aufmerksamen Detektiven

BAMBERG. Dank der Aufmerksamkeit eines Ladendetektives konnte die Polizei am Donnerstagmittag in der Bamberger Innenstadt zwei Männer im Alter von 23 und 47 Jahren festnehmen, die am Vormittag Parfüm für knapp 2.000 Euro gestohlen hatten. Als der Detektiv die beiden Ladendiebe in der Promenadestraße wieder erkannt hatte, rief er sofort die Polizei. Kurz darauf klickten dann auch die Handschellen. Wie sich herausstellte waren die beiden Männer mit einer präparierten Tasche in dem Geschäft unterwegs und klauten auf Etappen Parfüm, das sie vermutlich in einem Schließfach deponiert hatten. Die beiden Männer müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.