Motorradfahrer stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

B22 / SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Ein am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwerverletzter Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen gestorben. Der 21-Jährige stürzte mit seinem Krad am Würgauer Berg und prallte gegen die Schutzplanken. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus.

Gegen 15 Uhr fuhr der aus dem Landkreis Kronach stammende Mann mit seiner Yamaha den Würgauer Berg hinauf. In einer leichten Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seine Maschine und schlug in die Schutzplanke ein. Das Motorrad und der 21-Jährige schlitterten noch einige Meter an der Schutzeinrichtung entlang. Mit schwersten Verletzungen brachte ihn ein Notarzt mit dem Rettungsdienst zum nahegelegenen Sportplatz. Von dort erfolgte der Weitertransport per Rettungshubschrauber. Trotz aller ärztlichen Bemühungen starb der junge Mann am frühen Montagmorgen in einer Nürnberger Klinik. Die örtliche Feuerwehr unterstützte die Polizei Bamberg-Land durch Verkehrsregelung und bei den Bergungsarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.