Drei Unfälle – Ein betrunkener Verursacher und eine betrunkene Beifahrerin

Kinderbekleidung entwendet

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag schlug die Sicherung eines Bekleidungsgeschäftes im Bamberger Norden an, als eine Kundin mit Kinderwagen das Geschäft verlassen wollte. Sie hatte Kinderbekleidung im Wert von 30 Euro in der Ablage des Kinderwagens deponiert.

Erst geklaut, dann betrunken gefahren

BAMBERG. Ein 48jähriger Mann versuchte zunächst in den frühen Morgenstunden des 1.5.2015 eine Flasche Jack Daniels in einer Tankstelle im Hafengebiet zu stehlen. Als er von der Verkäuferin auf den Diebstahl angesprochen wird, verlässt er die Tankstelle unverrichteter Dinge. Da die Verkäuferin zudem Alkoholgeruch wahrgenommen hat, verständigt sie umgehend die Polizei und gibt das Kennzeichen des Fahrzeuges durch. An der Wohnadresse angekommen, können die Beamten den alkoholisierten Mann in seiner Wohnung antreffen. Die notwendige Blutentnahme im Klinikum Bamberg verweigerte der Mann. Vielmehr widersetzte er sich den polizeilichen Maßnahmen. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen, u.a. wegen Diebstahl, Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Seitenspiegel abgefahren

BAMBERG. Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstag, den 30.4.2015 im Zeitraum von 13:45 bis 17:35 Uhr auf einem Parkplatz beim Laubanger 8. Beim silbernen 3er BMW des Geschädigten wurde der linke Seitenspiegel abgefahren.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt nimmt sachdienliche Hinweis unter 0951/9129-210 entgegen.

Auto angefahren

BAMBERG. Auf dem Mitarbeiterparkplatz des Klinikums am Bruderwald wurde am 30.4.2015 im Zeitraum von 6 Uhr bis 18 Uhr ein schwarzer Mercedes Benz angefahren. Die komplette rechte Seite, sowie die rechte hintere Felge wurden beschädigt.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt nimmt sachdienliche Hinweis unter 0951/9129-210 entgegen.

Leichtverletzte Fahrerin

BAMBERG. Im Gewerbegebiet Laubanger kommt es bei einem Abbiegevorgang zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Die Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Fahrzeugs wurde dadurch leicht am Unterarm verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von geschätzten 17.000,- Euro.

Rollerfahrerin kommt zu Fall

BAMBERG. Am Nachmittag des 30.4.2015 gegen 15:15 Uhr wurde zunächst eine Ölspur im Berggebiet gemeldet. Zeitgleich meldete sich eine 21jährige Rollerfahrerin und gab an, dass sie aufgrund der Verschmutzung mit ihrem Leichtkraftrad gestürzt ist. Durch den Sturz habe sie sich am Knie verletzt und ihr Roller sei beschädigt.

Die Straße wurde von Mitarbeitern der EBB gereinigt. Dabei wurde festgestellt, dass es sich womöglich um Kühlflüssigkeit handelt. Die Spur zog sich von der Richard-Wagner-Straße über die Nonnenbrücke bis zur Geyerswörthstraße.

Mögliche Zeugen, die den Sturz beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

Auffahrunfall

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße in Bamberg kam es am Nachmittag des 30.4.2015 zu einem Auffahrunfall. Die Beifahrerin des Unfallverursachers wurde aufgrund der Wucht des auslösenden Airbags leicht verletzt, als dieser aus Unachtsamkeit auf den vor ihm fahrenden und verkehrsbedingt haltenden Pkw auffuhr.

Totalschaden an beiden Fahrzeugen

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring kam es am späten Abend des 30.4.2015 zu einem Verkehrsunfall bei dem beide Fahrzeuge einen Totalschaden davon trugen. Die 24jährige Unfallverursacherin übersieht das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug eines 21jährigen Mannes, als sie nach links abbiegen will. Beide Personen werden mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

Drei Unfälle – betrunkener Verursacher und eine betrunkene Beifahrerin

BAMBERG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 22 Uhr wurde ein „Geisterfahrer“ auf dem Berliner Ring mitgeteilt. Ein 24jähriger Mann touchierte mit seinem Mercedes einen entgegenkommenden Pkw, als er aus noch ungeklärten Gründen auf die zweispurige Gegenfahrbahn geriet. Durch umherfliegende Teile wurde zudem ein nachfolgender Pkw beschädigt.

Dem nicht genug, fuhr der 24 Jährige weiter ohne sich um die Folgen des Zusammenstoßes zu kümmern. Er setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Zollnerstraße fort. Da der 24jährige Autolenker vermutlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, driftete er beim Abbiegen zu weit nach links ab und prallte in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Fahrzeugs, dass sich auf einer Linksabbiegerspur befand.

Auch dieser Zusammenstoß konnte den jungen Mann nicht bremsen. Er setzte seine Fahrt fort, fuhr trotz Rot und mit hoher Geschwindigkeit weiter und verursachte dadurch einen dritten Zusammenstoß. Er prallte in das vollbesetzte Fahrzeug eines 47jährigen Mannes. Dieses wurde um seine eigene Achse geschleudert und kam in einem angrenzenden Schaltkasten zum Stehen.

Der 24jährige Unfallfahrer, sowie seine Insassen, standen unter Alkoholeinfluss. Nach einer Blutentnahme im Klinikum drohen dem Mann nun mehrere Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch. Glücklicherweise wurden die Insassen der unfallbeteiligten Fahrzeuge nur leicht verletzt.

Zu allem Überfluss titulierte die alkoholisierte Beifahrerin des Unfallverursachers die eingesetzten Beamten mit unflätigen Ausdrücken während der Unfallaufnahme. Die junge Dame erwartet eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 50.000,- Euro. Die Lichtzeichenanlage Zollnerstraße/ Weißenburgstraße wurde so enorm in Mitleidenschaft gezogen, dass diese auch am 1.5.2015 noch nicht wieder in Betrieb genommen werden konnte.

Schlägerei mit Türstehern

BAMBERG. Vor einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt kam es in den frühen Morgenstunden des 1.5.2015 zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Türstehern und alkoholisierten männlichen Besuchern der Diskothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.