Trunkenheit / Körperverletzung

Versuchter Einbruch

Bamberg. Wegen eines versuchten Einbruchs ermittelt die Polizei in einem Fall aus der Ohmstraße. Dort waren am Samstag Abend, gegen 22.10 Uhr, insgesamt fünf Jugendliche festgenommen worden, nachdem sie in einen Bauwagen eingebrochen waren. Die zum Teil angetrunkenen Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben. Ob letztendliche aus dem Bauwagen etwas mitgenommen worden war, muß erst noch abgeklärt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.

Unfallfluchten

Bamberg. Eine Unfallflucht wurde aus der Veit-Stoß-Straße gemeldet. Einem 42-jährigem Bamberger wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag sein geparkter VW Touran angefahren. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500,- Euro zu kümmern.

Trunkenheit / Körperverletzung

  • Bamberg. Erheblich betrunken fuhr am Samstag Mittag eine 63-jährige aus dem Landkreis Bamberg zur Polizei. Dort wollte sie einen Schaden an ihrem Fahrzeug anzeigen. Bei der entsprechenden Aufnahme wurde bei der Frau jedoch erheblicher Alkoholgeruch festgestellt, ein Alkoholtest ergab einen Wert von immerhin 1,48 Promille. Nach der Blutentnahme erfolgte noch die Führerscheinsicherstellung.
  • Ebenfalls wegen Trunkenheit im Verkehr wird sich ein 24-jähriger aus dem Landkreis Bamberg verantworten müssen. Er war am Sonntag, gegen 2.30 Uhr, mit seinem Pkw auf der Heinrichsbrücke angehalten worden. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,22 Promille. Auch in diesem Fall wurde der Führerschein sichergestellt.
  • Bamberg. Wegen Gefährlicher Körperverletzung werden gegen zwei Männer aus Bamberg und Würzburg angezeigt. Sie hatten am Sonntag, gegen 2.30 Uhr, in der Keßlerstraße gemeinsam auf einen 28-jährigen eingeschlagen. Dieser wurde leicht verletzt. Die Beiden wurden im Rahmen der Fahndung festgenommen. Die näheren Hintergründe des Angriffs sind noch nicht geklärt, die Ermittlungen dauern an.
  • Eine weitere Auseinandersetzung ereignete sich in der Ludwigstraße. Hier wurden am Sonntag, gegen 5 Uhr, zwei junge Frauen von einem Unbekannten geschlagen. Die beiden Frauen wurden dabei leicht verletzt, der Täter konnte flüchten.

Zum Diebstahl verleitet worden

BAMBERG. Ein 18jähriger Ladendieb versuchte seine Tat abzumildern, in dem er der Polizei Glauben machen wollte, dass er von einem Unbekannten angestiftet worden sei, ein Audio-Gerät in einem Verbrauchermarkt in der Kirschäckerstraße zu entwenden. Der Ladendieb und sein unbekannter Komplize wurden vor dem Markt gestellt. Jedoch konnte der unbekannte Komplize mit einem Fahrrad flüchten.

55 Jährige lässt Bekleidung mitgehen

BAMBERG. Auf eine Bekleidung im Wert von 60 Euro hatte es am Freitagnachmittag eine 55-jährige Dame in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Diebstahl flog auf, weil sie Oberbekleidung in eine Umkleidekabine mitgenommen hatte und ohne diese wieder herauskam. Das Diebesgut hatte die Frau zum Teil unter ihrer eigenen Kleidung angezogen.

In Leitplanke gefahren

BAMBERG. Am Freitagmorgen kam ein 49-jähriger Mann nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke an der B22. Die aufmerksame Fahrzeugführerin hinter ihm notierte sich das Kennzeichen und so konnte der Fahrer zu Hause angetroffen werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Passanten angepöbelt und unvermittelt zugeschlagen

BAMBERG. Nach einer tätlichen Auseinandersetzung in einem Bamberger Szenelokal in der Innenstadt, pöbelten zwei rauflustige junge Männer am frühen Samstagmorgen Passanten an und schlugen einem unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Die verständigte Polizeistreife wurde ebenfalls mit unflätigen Worten bedacht. Beide Männer waren deutlich alkoholisiert und verbrachten die Nacht in der Arrestzelle der Polizei. Dem Schläger erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, weil er beim Schlag ins Gesicht einen Schlüsselbund in der Hand hielt.

Zu tief ins Glas geschaut

BAMBERG. Eine 22-jährige Frau hat offensichtlich zu tief ins Glas geschaut. Als sie nach Mitternacht in Gaustadt mit ihrem Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, stellten die Polizisten einen Wert von 0,5 Promille fest. Der jungen Frau wurde die Weiterfahrt untersagt und sie erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.