Blindentaster an Bushaltestelle abgetreten

Hebebühne von Baufirma gestohlen

BAMBERG. Zu Diebstählen von Arbeitsgeräten und Baumaschinen in den vergangenen zwei Wochen von einem Lagerplatz im Bamberger Hafengebiet sucht das Fachkommissariat der Kripo Bamberg weiterhin Zeugen. Inzwischen liegen Hinweise vor, dass am vergangenen Samstagvormittag Unbekannte mit einer Hebebühne auf einem Anhänger entkommen sind.

Ein Zeuge bemerkte am Samstag, in der Zeit von zirka 10.30 Uhr bis 11 Uhr, auf der Straße vor dem Lagerplatz in der Hafenstraße ein Auto mit einem Tandem-Anhänger, der mit einer Gitterbordwand versehen war. Auf den Anhänger hatten die Diebe eine hydraulische Hebebühne geladen. Um das Gespann bemerkte der Mitteiler mindestens zwei Personen.

Die Ermittler bitten um Hinweise und fragen:

  • Wer hat am Samstag, etwa zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr, ein Auto mit einem Anhänger mit Gitterbordwand vor dem Lagerplatz in der Hafenstraße gesehen?
  • Wem sind dort, auch in den vergangenen zwei Wochen, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Diebstählen stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung.

Zwei Zigarettenautomaten aufgebohrt

BAMBERG. Am Aschermittwochfrüh wurde der Bamberger Polizei bekannt, dass im Bamberger Osten zwei Zigarettenautomaten aufgebohrt worden sind. Aus den beiden Automaten wurden eine noch unbekannte Menge Zigaretten und Bargeld gestohlen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Ehepaar auf Diebestour

BAMBERG. In einem Supermarkt im Bamberger Norden wurde am Mittwochmittag ein Ehepaar aus dem Bamberger Landkreis beim Diebstahl von Lebensmitteln im Gesamtwert von knapp 30 Euro erwischt. Die Langfinger wurden der Polizei überstellt und müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Blindentaster an Bushaltestelle abgetreten

BAMBERG. Am Mittwochmittag wurde der Polizei bekannt, dass ein Unbekannter an der Bushaltestelle „Schranne“ einen sogenannten Blindentaster abgetreten hatte. Den Stadtwerken entstand dadurch Sachschaden von mindestens 300 Euro.

Unfallflucht

BAMBERG. Ein 78-jähriger Audi-Fahrer muss sich wegen Unfallflucht verantworten, weil er am Mittwochabend beim Linksabbiegen auf den Münchner Ring mit seinem Wagen gegen den Opel einer Frau, die rechts neben ihm ebenfalls abbiegen wollte, stieß. Der Rentner hat zwar kurz seinen Wagen angehalten, ist dann aber einfach weitergefahren. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der Unfallverursacher aber schnell von der Polizei ermittelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 300 Euro.

Reifendiebe beim Autohaus

HOLLFELD, LKR. BAYREUTH. Insgesamt sieben Autos gingen unbekannte Diebe in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände eines Autohauses an. Sie stahlen jeweils alle vier Räder und konnten anschließend unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen kamen die Täter im Zeitraum von Montagabend, etwa 18.15 Uhr, bis zum Dienstagmorgen, gegen 8.30 Uhr, auf das Areal des Autohändlers in der Treppendorfer Straße. Von drei BMW, die vor dem Autohaus abgestellt waren, sowie von vier Wagen hinter dem Anwesen, montierten die Unbekannten sämtliche Räder ab. Anschließend gelang ihnen mit ihrer Beute im Wert von einigen zehntausend Euro unerkannt die Flucht. Für den Abtransport der Reifensätze verwendeten die Diebe vermutlich ein größeres Fahrzeug.

Das Fachkommissariat der Bayreuther Kripo ermittelt und bittet um Hinweise:

  • Wer hat in der Zeit von Montagabend, zirka 18.15 Uhr, bis Dienstagmorgen, etwa 8.30 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich des Autohauses in der Treppendorfer Straße gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen und/oder größere Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Reifendiebstählen stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Während des Einkaufs in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde einer Kundin bereits Ende Januar aus ihrer Handtasche die Geldbörse gestohlen. Der Dieb nutzte den Umstand aus, dass die Handtasche der Geschädigten für kurze Zeit unbeaufsichtigt an einem Kinderwagen hing. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag wurden noch Ausweispapiere gestohlen.

Ladendiebstahl im Sex-Shop

BAMBERG. Auf ein Dutzend Sex-DVD`s im Gesamtwert von knapp 230 Euro hatte es am Dienstagfrüh ein 76-jähriger Mann in einem Sex-Shop in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Rentner wollte das Diebesgut unter seiner Kleidung aus dem Geschäft schmuggeln, wurde aber von einem Verkäufer beobachtet, den er mehrmals wegschubste, um zu fliehen, was dem Langfinger aber nicht gelang.

Treteinheit von Damenfahrrad abgebaut

BAMBERG. Von einem Damen-Trekkingrad der Marke Fahrradmanufaktur baute zwischen Samstagnachmittag und Montagfrüh ein Unbekannter die komplette Treteinheit im Wert von 300 Euro ab. Das Fahrrad stand zur Tatzeit am Gangolfsweg.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Bei Rot über die Ampel

BAMBERG. 20.000 Euro Sachschaden und zwei total beschädigte Pkws sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagfrüh an der Einmündung Coburger Straße / Memmelsdorfer Straße ereignet hatte. Ursache für die Karambolage zwischen den beiden Fahrzeugen war, dass eine 18-jährige Autofahrerin an der dortigen Einmündung bei Rot über die Ampel fuhr.

18-jähriger Betrunkener landet nach Faschingsumzug in Ausnüchterungszelle

BAMBERG. Mit 1,90 Promille Alkohol im Blut musste am Dienstagmittag ein 18-jähriger Mann, der während des Bamberger Faschingsumzugs offensichtlich Streit mit Passanten suchte, in eine Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht und ausgenüchtert werden. Wie sich herausstellte, wurde der Betrunkene erst am Tag zuvor aus dem Nürnberger Gefängnis entlassen.

Streit artet in Handgreiflichkeit aus

BAMBERG. Ein 18-jähriger geriet am Dienstagnachmittag während des Faschingstreibens in einer Kneipe in der Bamberger Innenstadt mit einem 19-jährigen in Streit. Dieser artete dann dermaßen aus, dass ihm der Angreifer einen Ellenbogenstoß gegen die Brust versetzte. Der Schläger konnte durch die Polizei ermittelt werden, obwohl er beim Eintreffen der Polizei bereits geflüchtet war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.