Zwei Brüche durch Verkehrsunfall

6.1.2015

Mehrere Einbrüche in Firmen am Wochenende

  • BAMBERG. Zu Einbrüchen und Diebstählen kam es am vergangenen Wochenende in mehreren Bamberger Firmen. In der Innenstadt wurde in einen Friseursalon eingebrochen. Der unbekannte Täter verschaffte sich Zutritt, indem er die Eingangstüre aufhebelte. Entwendet wurde Bargeld aus verschiedenen Kassen in Höhe von ca. 330,- Euro, Sachschaden entstand beim Einbruch in Höhe von ca. 3.500,- Euro.
  • Ebenfalls eingebrochen wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag in ein Autohaus im Bamberger Norden. Der unbekannte Täter durchwühlte in den Büros mehrere Schränke, sowie Rollcontainer. Weiterhin versuchte der Täter einen Tresor aufzuhebeln, was jedoch misslang. Nach jetzigem Stand wurden aus dem Autohaus lediglich zwei Schlüssel entwendet.
  • In eine Firma am Grünen Markt wurde ebenfalls eingebrochen, indem der unbekannte Täter die Eingangstüre aufhebelte. In den Büros wurden sämtliche Schränke, sowie Schubläden aufgebrochen und durchwühlt. Letztendlich wurde Bargeld in Höhe von 75,- Euro entwendet.
  • In eine weitere Firma wurde im Zeitraum von Freitagabend bis Montagmorgen in der Langen Straße eingebrochen. Auch hier wurde die Zugangstüre aufgehebelt. Auch hier wurden in den Büroräumen sämtliche Schränke, Schubläden und Behältnisse geöffnet. Entwendet wurde ein hochwertiges Kameraobjektiv.

20jähriger pöbelt andere Gäste an

BAMBERG. Ein 20jähriger Bamberger verhielt sich am Montagabend bei einem Kneipenbesuch in der Innenstadt aggressiv und pöbelte andere Gäste an. Aufgrund dessen wurde er von Verantwortlichen der Gaststätte verwiesen. Draußen verhielt er sich weiterhin aggressiv und belästigte eine Studentin, so dass andere Personen eingreifen mussten, um den 20jährigen zurück zu halten. Hierbei schlug der 20jährige einen 42jährigen mit der Faust in dessen Gesicht. Nach Eintreffen der Polizei musste der stark betrunkene Heranwachsende in Gewahrsam und in einer Zelle der Polizei ausgenüchtert werden.

Junger Mann greift mehrere Personen an

BAMBERG. In einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt kam es in den frühen Morgenstunden des Mittwoch zu mehreren Tätlichkeiten, ausgehend von einem 21jährigen Bamberger. Dieser kam in der Diskothek mit einem unbekannten Gast in Streit. Im Anschluss wurde der 21jährige gegenüber diesem Gast handgreiflich, so dass der junge Mann vom Sicherheitsdienst nach draußen verbracht wurde. Hierbei widersetzte er sich und versuchte einen Türsteher zu schlagen. Nach Eintreffen der Polizei musste der junge Mann festgehalten werden, da er sich äußerst aggressiv zeigte und sich nicht beruhigte. Bei der Festnahme des 21jährigen wehrte sich dieser erneut und trat mehrmals mit dem Füßen nach den Polizeibeamten. Aufgrund einer Alkoholisierung von 1,7 Promille wurde der Mann letztendlich zur Polizei verbracht und ausgenüchtert. Ihn erwartet eine Anzeige wegen mehreren Körperverletzungsdelikten und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Zeitungsausträger wehrt sich mit Hilfe von Pfefferspray

BAMBERG. In den frühen Morgenstunden des Dienstag wurde ein Zeitungsausträger im Bamberger Nordosten von einem 28jährigen Mann angepöbelt. Der junge Mann, mit 2,1 Promille stark alkoholisiert, ließ nicht ab und rannte aggressiv auf den Zeitungsträger zu. Da sich dieser bedroht fühlte, betätigte dieser ein mitgeführtes Pfefferspray und sprühte damit den 28jährigen ins Gesicht. Nach einer Erstversorgung durch den verständigten Rettungsdienst musste der 28jährige aufgrund seiner Alkoholisierung in Polizeigewahrsam genommen werden.

5.1.2014

Ladendiebstahl

BAMBERG. In einem Schuhgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurden am Samstagnachmittag zwei Paar Schuhe im Gesamtwert von knapp 70 Euro gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei bislang noch unbekannte Frauen, die nach der Tat aus dem Geschäft rannten. Vom Personal konnten lediglich noch die leeren Schuhkartons aufgefunden werden.

Unfallflucht

BAMBERG. Vermutlich hat ein Schneeräumfahrzeug zwischen dem 23. Dezember 2014 und dem 3. Januar 2015 in der Gerhart-Hauptmann-Straße einen dort geparkten, silberfarbenen Toyota angefahren. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Radlerin mit 2,32 Promille unterwegs

BAMBERG. Ohne Licht, dafür mit 2,32 Promille Alkohol im Blut wurde am Sonntagabend in der Wunderburg eine 47-jährige Radfahrerin von einer Polizeistreife angehalten. Die betrunkene Frau musste ihr Fahrrad in der Wunderburg stehen lassen, bevor sie sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste.

4.1.2015

Bestuhlung gestohlen

BAMBERG. Zwischen 27.12. und 3.1., vermutlich aber in der Silvesternacht, haben Unbekannte die Bestuhlung des Kiosks am Adenauerufer nahe der Araltankstelle teilweise entwendet und teilweise die Böschung zum Main-Donau-Kanal hinuntergeworfen. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 140 €. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt sucht nach Zeugen, Tel. 0951/9129-210.

Reifen zerstochen

BAMBERG. In der Nacht von Freitag, 2.1., auf Samstag, 3.1.14 zerstach ein Unbekannter den Reifen mindestens eines am Am Leinritt geparkten Pkw, es entstand Sachschaden von ca. 70 €. Weitere Fahrzeuge mit platten Reifen waren in der Nähe geparkt. Einstichspuren waren allerdings nicht erkennbar; eventuell wurde bei diesen nur das Ventil aufgedreht. Hinweiszettel an den Pkw wurden hinterlassen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet Zeugen oder weitere Geschädigte darum, sich unter 0951/9129-210 zu melden.

Zwei Brüche durch Verkehrsunfall

Am 3.1. um 17:30 Uhr kam es in der Nürnberger Straße an der Kreuzung zur Pfisterstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin. Die Fahrerin des Pkw fuhr die Nürnberger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Pfisterstraße bog sie nach links ab und übersah die ebenfalls stadtauswärts gehende Fußgängerin, die die Straße an der Ampel überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Fußgängerin stürzte und sich je einen Bruch am Ellenbogen und am Sprunggelenk zuzog. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Der Pkw blieb unbeschädigt.

Bei Schneeglätte zu schnell

BAMBERG. Am 3.1. gegen 21:30 Uhr kam ein Pkw in der Rothofleite in Wildensorg aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Schneeglätte ins Rutschen. Der Pkw schlitterte auf ein geparktes Fahrzeug, es entstand Sachschaden von 1500 €. Die Fahrerin klagte nach dem Anstoß über Kopf- und Rückenschmerzen und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.