Schlägerei mit Türstehern

Hochprozentiges gestohlen

Bamberg. Ein 48-jähriger Mann entwendete Samstagnachmittag in einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße zwei Flaschen Vodka im Wert von rund 30 Euro und versteckte sie dann in seiner Jacke. Beim Verlassen des Geschäfts wurde er jedoch festgehalten und an die zwischenzeitlich verständigte Polizei übergeben. Den Langfinger erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Minderjähriger wollte Süßes

Bamberg. Ein 13-Jähriger entwendete in einem Supermarkt in der Fleischstraße am Samstagnachmittag insgesamt 4 Packungen Kaugummi im Gesamtwert von 12,16 Euro. Hierbei wurde er allerdings beobachtet. Durch die daraufhin verständigte Polizei wurde der Junge dann auf die Dienststelle verbracht und dort seiner Mutter übergeben.

Bargeld gestohlen

Bamberg. Ein bislang Unbekannter entwendete am Samstag zwischen 14:30 Uhr und 15 Uhr aus einem Pralinenladen am Grünen Markt eine Tüte mit rund 100 Bargeld als Inhalt. Der Besitzer hatte die Tüte kurz auf den Tresen abgelegt und sich mit mehreren Kindern unterhalten. Danach war die Tüte samt Inhalt verschwunden. Zeugen des Diebstahls werden gebeten sich unter Tel.: 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Tabak geklaut

Bamberg. Ein 19 Jahre alter Mann stahl am Samstagabend aus einem Supermarkt in der Fleischstraße Tabak im Wert von zwei Euro. Hierbei wurde er aber durch den Ladendetektiv auf frischer Tat ertappt. Den 19-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Frontscheibe zerkratzt

Bamberg. Am Freitag zwischen 8 Uhr und 17:15 Uhr zerkratzte ein bislang Unbekannter die Frontscheibe eines im Nebingerhof geparkten Pkw. An dem Geparkten entstand hierdurch Sachschaden von rund 650 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Außenspiegel angegangen

Bamberg. Ein bislang noch Unbekannter beschädigte in der Zeit von Freitag 17:30 Uhr bis Samstag 11:30 Uhr ein in der Gertraudstraße geparktes Auto am rechten Außenspiegel. Hierbei entstand Sachschaden am Spiegel von rund 300 Euro. Wer hat den Vorfall beobachtet? Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.: 0951/9129-210 zu melden.

Motorrad umgeschmissen

Bamberg. Sonntag früh zwischen 0 Uhr und 4:30 Uhr wurde ein in der Königsstraße geparktes Motorrad umgeworfen. Hierdurch entstand an der Verkleidung und am Spiegel des Mottorads ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht in Tiefgarage
Bamberg.
Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr Donnerstag Abend zwischen 18 Uhr und 20 Uhr ein geparktes Auto in einer Tiefgarage in der Ludwigstraße an und entfernte sich anschließend unerkannt vom Unfallort. Der Sachschaden am geparkten Pkw beläuft sich auf circa 1200 Euro. Wer hat den Verursacher beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben?

Haus angefahren

Bamberg. Ein bislang noch unbekannter Pkw Fahrer fuhr in der Zeit von Freitag Abend 18 Uhr bis Samstag früh 8 Uhr gegen ein Haus in der Nürnberger Straße. Anschließend entfernte er sich einfach vom Unfallort. Am Haus entstand durch den Zusammenstoß Schaden von circa 400 Euro. Wer hat etwas beobachtet und kann der Polizei Bamberg-Stadt Hinweise unter der Tel.: 0951/9129-210 geben?

Vorfahrt missachtet

Bamberg. Am Samstag um 11 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Mainstraße/ Hafenstraße zu einem Unfall mit insgesamt 4000 Euro Sachschaden. Eine 70-jährige Pkw Fahrerin befuhr die Mainstraße und übersah einen aus der Hafenstraße kommenden, vorfahrtsberechtigten Golffahrer. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Unfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rote Ampel nicht gesehen

Bamberg. Ein 40-jähriger Skodafahrer übersah Samstagmorgen eine Rote Ampel im Kreuzungsbereich Franz-Ludwig-Straße/ Willy-Lessing-Straße. Hierdurch kam es dann zur Kollision mit einem links abbiegenden Dacia. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Radfahrer verletzt

Bamberg. Samstagabend um 19:30 Uhr kam es im Bereich Schranne/ Balthasargässchen zu einem Unfall mit einem verletzten Radfahrer. Ein aus dem Balthasargässchen in Richtung Schranne fahrender Renaultfahrer übersah beim Einfahren in den Einmündungsbereich einen vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer stürzte hierbei und verletzte sich leicht am Ellenbogen und an der Hüfte. Des Weiteren entstand durch den Unfall Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Den Pkw Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie ein Bußgeld.

Stoppschild missachtet

Bamberg. Eine zwanzig Jahre alte Lkw-Fahrerin bog Samstag früh gegen halb 9 Uhr von der Rodezstraße in die Kirschäckerstraße ab, ohne ein für sie geltendes Stoppschild zu beachten. Daraufhin kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Toyota. Es entstand durch den Unfall Schaden von circa 2000 Euro.

Mit zwei Promille Fahrrad gefahren

Bamberg. Eine 52 jährige war Sonntag in den frühen Morgenstunden alkoholisiert mit ihrem Drahtesel unterwegs. Sie fiel hierbei durch ihre unsichere Fahrweise den Beamten in der Herzog-Max-Straße auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,04 Promille. Eine Blutentnahme im Klinikum war daraufhin die Folge. Nun erwartet die Dame eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Schlägerei mit Türstehern

Bamberg. Sonntag um Mitternacht kam es in und vor einer Bar in der Sandtrasse zu einer Schlägerei zwischen einer Gruppe von fünf Männern und den Türstehern der Bar. Zuvor wollte einer der Türsteher einem der Männer helfen, da dieser Schmerzen zu haben schien. Der 22-jährige Mann reagierte hierauf sehr aggressiv und wollte den Türsteher schlagen. Daraufhin entwickelte sich zwischen den beiden Türstehern der Bar und den Freunden des aggressiven Gastes eine immer weiter eskalierende, handfeste Schlägerei während der die Türsteher drei der Beteiligten Handschellen anlegen mussten. Die Türsteher waren zuvor auch gewürgt worden. Alle Beteiligten kamen glücklicherweise mit kleineren Blessuren davon. Alle Streithähne erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.