Fußgängerin beleidigte Polizisten

Motorrad umgeworfen

BAMBERG. Freitag auf Samstag, zwischen 22 und 7.15 Uhr, wurde ein in der Luitpoldstraße 14 geparktes Motorrad, Marke Suzuki, von einem Unbekannten umgeworfen. Am Krad brach der Bremshebel ab, weiterhin wurde die Verkleidung verkratzt. Es entstand ein geschätzter Schaden von 300 Euro.

Die Polizei bitte Zeugen die den Vorfall bemerkt haben sich unter der Tel. Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Schaufensterscheibe beschädigt

BAMBERG. In der Luitpoldstraße beschädigte ein Unbekannter in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagmorgen die Schaufensterscheibe eines Geschäftes und richtete Sachschaden in Höhe von 1000 Euro an.

Fensterscheibe eingeschlagen

BAMBERG. Am Schönleinsplatz schlug ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einem Cafe eine Fensterscheibe ein und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 120 Euro.

Graffiti

Bamberg. Sachschaden in Höhe von 20,- Euro hinterließ ein Graffitisprayer in der Dr.-von-Schmitt-Straße. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Imbisswagen besprüht.

Außenspiegel abgerissen

Bamberg. Ein geparkter BMW wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Schildstraße beschädigt. Ein Unbekannter riß den rechten Außenspiegel ab und verursachte so einen Schaden in Höhe von 200,- Euro.

Unfallfluchten

  • Bamberg. In der Titusstraße wurde am Dienstag oder Mittwoch ein geparkter Roller angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, er verursachte Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.
  • Ein weiteres Fahrzeug wurde am Oberen Stephansberg angefahren. Hier wurde ein VW Golf an der linken Fahrzeugseite angefahren. Die Reparatur wird vermutlich um die 500,- Euro kosten. Auch in diesem Fall flüchtete der Unfallverursacher.
  • Fahrrad blieb am Unfallort zurück
    BAMBERG.
    Ein Radfahrer befuhr in den Morgenstunden des Sonntags vermutlich die Ferdinand-Tietz-Straße in Richtung Stauffenbergstraße. In der Stauffenbergstraße kam er aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und fuhr in einen dortigen Maschendrahtzaun. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 60 Euro zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher und ließ sein Fahrrad am Unfallort zurück.

Tätliche Auseinandersetzung

Bamberg. Am Samstag, gegen 4 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Mehrere Betrunkene kamen in Streit, ein 23-jähriger wurde dabei leicht verletzt. Als mögliche Angreifer wurden zwei junge Bamberger ermittelt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Radfahrer vom Fahren abgehalten

Bamberg. Samstag nacht gegen 23.20 Uhr wurde in der Pfisterstraße ein 27 jähriger durch eine Polizeistreife beobachtet, wie dieser volltrunken versuchte auf sein Fahrrad aufzusteigen. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,08 Promille.

Party war zu laut

BAMBERG. Sonntag früh gegen 2.30 Uhr war eine WG Party in der Luitpoldstraße derart laut, dass sich Anwohner beschwerten. Die Polizei stellte beim Eintreffen sehr laute Musik fest und belehrte den 24 jährigen Verantwortlichen. Als sich die Hausmitbewohner gegen 3.15 Uhr erneut beschwerten und die Musik immer noch nicht zurückgedreht war, wurde dem Verantwortlichen erklärt, dass nun eine Anzeige wegen Ruhestörung gegen ihn erstattet werde.

Schlag ins Gesicht

BAMBERG. Während sich in den Morgenstunden des Sonntags ein Mann am Kunigundendamm vor seinem Wohnanwesen mit seiner Nachbarin unterhielt, kamen zwei Männer hinzu, welchen dies wohl missfiel. Als er dann dabei war die Haustür aufzuschließen, bekam der Anwohner von einem der Passanten auf einmal einen Schlag ins Gesicht, so dass seine Nase blutete. Der 23-jährige Schläger erhält nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Fußgängerin beleidigte Polizisten

BAMBERG. Obwohl sie einen herannahenden Streifenwagen der Polizei sah, überquerte am Sonntagnachmittag eine Fußgängerin bei „Rot“ die Straße. Bei der anschließenden Belehrung durch die Polizisten zeigte sich die 78-jährige Frau total uneinsichtig und aggressiv, verweigerte zunächst die Herausgabe ihrer Personalien, und beleidigte zudem einen Polizeibeamten.

Ertappter Einbrecher ergreift die Flucht

WALSDORF, LKR. BAMBERG. Auf frischer Tat ertappte am Samstagmorgen ein 36-jähriger Hausbewohner einen Einbrecher, der in ein Wohnhaus im Walsdorfer Ortsteil Erlau einsteigen wollte. Der unbekannte Täter ergriff ohne Beute die Flucht.

Kurz nach 3 Uhr wurde der 36-Jährige durch das Klirren einer Glasscheibe geweckt und schaute nach dem Rechten. Dabei überraschte der Bewohner einen Einbrecher, der sich gewaltsam über die Haustüre Zugang zu dem Einfamilienhaus in der Lange Straße verschafft hatte. Der ertappte Unbekannte ergriff sofort die Flucht und rannte aus dem Haus in unbekannte Richtung davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizei mit mehreren Streifenbesatzungen verlief ergebnislos. An der Haustüre entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro.

Der Bamberger Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu dem Einbrecher und/oder zu verdächtigen Fahrzeugen nehmen die Beamten unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit nutzte am Donnerstag, gegen 10 Uhr, ein Unbekannter zum Diebstahl einer Geldbörse. Eine 79-jährige hatte nach einem Einkauf in der Fleischstraße ihren Geldbeutel kurz im Geschäft liegengelassen. Die Geschädigte konnte ihre Börse dann nicht mehr auffinden, den Wert bezifferte die Dame auf ca. 160,- Euro.
  • Bamberg. Baumaterial im Gesamtwert von 9300,- Euro wurde von einer Baustelle in der Lichtenhaidestraße entwendet. Als Tatzeit wurde von der geschädigten Baufirma die zweite Hälfte des Oktobers angegeben.
  • Bamberg. Eine Handtasche wurde am Freitag, gegen 19.15 Uhr, in der Oberen Königstraße gestohlen. Die Tasche war wenige Minuten vor einer Tür abgestellt, die Geschädigte konnte später ihre Tasche nicht mehr auffinden. Der Wert der Handtasche wird mit insgesamt 200,- Euro angegeben.
  • Bamberg. Ein 45-jähriger Ukrainer wurde am Freitag, nach kurzer Flucht zu Fuß, im Sandgebiet festgenommen. Er hatte zuvor in der Karolinenstraße mehrere Textilien gestohlen, die vor einem Geschäft zum Verkauf auslagen. Nach seiner Festnahme konnte noch weiteres Diebesgut aufgefunden werden. Vor Ort summierte sich der Wert der aufgefundenen Waren auf ca. 1000 Euro. Eine folgende Wohnungsdurchsuchung war ebenfalls erfolgreich, hier konnte noch einmal Diebesgut gefunden werden. Insgesamt wurden Waren im Wert von ca. 2500,- Euro sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.