Gefährdete Autofahrer werden gebeten sich zu melden

Nissenleuchten mitgenommen

BAMBERG. Von einer Polizeistreife wurden in den frühen Morgenstunden des Freitags in der Schulgasse vier Personen angetroffen. Dabei hatte eine junge Frau eine Nissenleuchte in ihrem Fahrradkorb. Beim Erblicken der Streife nahm einer ihrer Begleiter diese Leuchte und warf sie in eine dortige Mülltonne. Die beiden anderen Männer flüchteten in die Schulgasse und warfen eine weitere Leuchte über ein dortiges Tor. Wie die Gruppe angab, hatten sie die Nissenleuchten gemeinschaftlich in der Innenstadt entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

Gartentor beschädigt

BAMBERG. In der Josef-Kindshoven-Straße, bei den Kleingärten, beschädigte ein Unbekannter zwischen dem 31.10.14 und 5.11.14 zum wiederholten Mal das Gartentor zu einem Fußweg zwischen Villachstraße und Studentenheim und richtete Sachschaden in Höhe von 300 Euro an. Zeugenhinweise zum Sachbeschädiger erbittet die Polizei, Tel. 0951/9129-210.

Aufmerksame Zeugen notierten die Kennzeichen

  • BAMBERG. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Mittwochmorgen in der Steigerwaldstraße einen Lkw-Fahrer, der gegen den Außenspiegel eines geparkten BMW stieß und ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern davon fuhr. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.
  • In der Domstraße wurde am Donnerstagmittag eine Golf-Fahrerin beobachtet, als diese mit ihrem Pkw rangierte und gegen die Mauer des Dompfarramtes stieß. Anschließend entfernte sich die Autofahrerin unerlaubt und hinterließ Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Aufgrund des notierten Kennzeichens konnte die Fahrerin wenig später zu Hause angetroffen werden.
  • Beim Ausparken aus einer Parklücke auf dem Bahnhofsvorplatz wurde am Donnerstagnachmittag eine Ford-Fahrerin beobachtet, als sie gegen einen daneben geparkten Seat stieß. Die Unfallverursacherin stieg daraufhin aus, schaute sich beide Fahrzeuge an, stieg wieder ein und fuhr ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern weiter. Auch hier wurde das Kennzeichen notiert und die Unfallverursacherin konnte ermittelt werden.

Auffahrunfall

BAMBERG. Zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag auf dem Berliner Ring. Dabei wurde eine Fiat-Fahrerin leicht verletzt, weiterhin entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 11000 Euro.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. An der Kreuzung Gönnerstraße/Hemmerleinstraße missachtete am Donnerstagmorgen ein Subaru-Fahrer die Vorfahrt eines VW-Fahrers und stieß mit diesem zusammen. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Tankschuld nicht beglichen

BAMBERG. An einer Tankstelle in der Coburger Straße betankte am Mittwochmorgen ein unbekannter Autofahrer seinen Wagen mit 53,13 Liter Benzin im Wert von 89,22 Euro und fuhr anschließend ohne seine Tankschuld zu bezahlen davon.

Ladendiebin erwischt

BAMBERG. In einem Markt in der Geisfelder Straße versuchte am Mittwochabend eine Kundin mit einem Rucksack Waren im Gesamtwert von 279,70 Euro ohne Bezahlung durch die Kasse zu schmuggeln. Sie wurde erwischt und erhält nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Unbekannter nahm Geldtasche und Handy mit

BAMBERG. Bereits am Montagnachmittag betrat ein unbekannter Mann (175 cm groß, ca. 35 Jahre alt, schlank, südländischer Typ, braune glatte kurze Haare, sprach italienisch) durch den Lieferanteneingang das Büro einer Apotheke in der Innenstadt und stand plötzlich vor der Apothekerin. Diese bat ihn die Räumlichkeiten zu verlassen und den Haupteingang zu benutzen, was der Unbekannte jedoch ignorierte und weiter ins Büro eindrang, eine Zeitung herausholte und diese auf einem Tisch auffaltete. Nachdem der Mann mehrfach zum Gehen aufgefordert worden war, faltete er seine Zeitung wieder zusammen und steckte diese ein. Wenig später wurde das Fehlen einer Tasche mit Bargeld und einem Handy im Gesamtwert von 100 Euro bemerkt, welche auf dem Tisch abgelegt war.

Citroen-Fahrerin leicht verletzt

BAMBERG. Von der Dürrseestraße kommend wollte am Mittwochabend ein Daimler-Fahrer nach links in die Hallstadter Straße Fahrtrichtung Autobahn abbiegen. Als der Daimler-Fahrer bei Grünlicht in die Kreuzung einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einer von der Hallstadter Straße kommenden, stadteinwärts fahrenden Citroen-Fahrerin, welche bei Rotlicht in die Kreuzung einfuhr. Beim Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro.

Mitsubishi-Fahrerin übersehen

BAMBERG. Ein Peugeot-Fahrer übersah am Mittwochabend beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Memmelsdorfer Straße eine auf dem Berliner Ring in Richtung Hallstadt fahrende, vorfahrtsberechtigte Mitsubishi-Fahrerin und es krachte im Kreuzungsbereich. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand Blechschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

6500 Euro Sachschaden

BAMBERG. Ein Daimler-Fahrer wollte am Mittwochabend von der Friedensbrücke kommend in die Kreuzung mit der Gaustadter Hauptstraße bei Grünlicht einfahren und geradeaus in die Caspersmeyerstraße weiterfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford-Fahrer, welcher bei Rotlicht von Gaustadt kommend nach links auf die Friedensbrücke einbog. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 6500 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.

Polizei sucht Taxifahrer

BAMBERG. Im Zusammenhang bzgl. eines Unterschlagungsdelikts sucht die PI Bamberg-Stadt den Taxifahrer, der am Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, vom Taxenstand an der Promenadestraße aus einen Fahrgast in die Robert-Bosch-Straße gefahren hat. Der Zeuge wird gebeten, sich unter Tel.: 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Gefährdete Autofahrer werden gebeten sich zu melden

BAMBERG. Ein BMW-Fahrer fiel am Mittwochnachmittag zwei Zeugen durch seine Fahrweise. Als er dann von der verständigten Polizeistreife am Markusplatz kontrolliert werden sollte, reagierte der Fahrer nicht auf Anhaltesignale und Martinshorn, sonder fuhr Richtung Markusbrücke, Domberg weiter. Erst hier konnte der Autofahrer angehalten werden. Wie sich bei einem durchgeführten Alkotest herausstellte war der Fahrer mit 0,96 Promille unterwegs, so dass bei dem 69-Jährigen eine Blutentnahme im Klinikum die Folge war. Von den Zeugen wurde der Autofahrer beobachtet, als er mit seinem weißen BMW während der Fahrt (Fahrtstrecke: Bauchwitzstraße, Lobenhofferstraße, Buger Straße, Münchner Ring stadteinwärts, Rhein-Main-Donau-Damm, Augustenstraße, Friedrichstraße, Lange Straße, Am Kranen, Kapuzinerstraße, Markusplatz, Markusstraße, Sandstraße, Elisabethenstraße) andere Verkehrsteilnehmer gefährdete, in dem er in den Gegenverkehr kam und die Fahrzeuglenker ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Diese gefährdeten Autofahrer werden gebeten sich unter Tel. 0951/9129-210, bei der Polizei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.