Viel getrunken

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf eine Flasche Wodka für knapp 15 Euro hatte es am Spätnachmittag des Montags ein 14-jähriger Jugendlicher in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Er wurde vom Personal beobachtet, dann der Polizei und anschließend seiner Mutter überstellt.

DNA-Spur überführt Geldbeuteldieb

BAMBERG. Ein 44-jähriger wohnsitzloser Rumäne konnte jetzt aufgrund einer DNA-Spur von der Bamberger Polizei ermittelt werden, der im September 2013 in einer Gaststätte im Sandgebiet für einen Geldbeuteldiebstahl verantwortlich war.

Geldbeuteldiebstähle

BAMBERG. In einer Bäckerei, in der Bamberger Innenstadt, wurde am Dienstagmittag einer jungen Frau der Geldbeutel gestohlen, den sie neben sich auf einer Sitzbank abgelegt hat. Neben einer geringen Menge Bargeld erbeutete der Dieb noch den Ausweis der Geschädigten.

BAMBERG. Am Dienstagabend vergaß eine junge Frau in einem Imbiss, in der Langen Straße, ihren Geldbeutel. Als sie ihr Missgeschick nach kurzer Zeit bemerkt hat, war der Geldbeutel allerdings von einem Unbekannten zwischenzeitlich gestohlen worden. Neben Bargeld befanden sich noch Ausweispapiere und eine Scheckkarte im Geldbeutel.

Drei Mercedessterne auf Abwegen

BAMBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in der Letzengasse an drei geparkten Mercedes Pkws der Mercedesstern abgebrochen und gestohlen. Der Stern-Liebhaber machte Beute von knapp 200 Euro.

86-jähriger stürzt vom Fahrrad

BAMBERG. Auf dem Radweg am Clarissenweg stürzte am Dienstagfrüh ein 86-jähriger Mann von seinem Fahrrad und zog sich eine klaffende Kopfplatzwunde zu. Gegenüber Rettungsdienst und Polizei verhielt sich der Rentner aggressiv und verweigerte zunächst eine ärztliche Behandlung. Erst die herbeigerufene Frau konnte ihren Mann letztendlich beruhigen. Danach konnte der Verletzte ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Bei der Unfallaufnahme wehte den Beamten noch eine erhebliche Alkoholfahne des Rentners entgegen. Bei einem Alkoholtest im Krankenhaus brachte es der Radler auf 1,7 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste sich der Rentner auch noch einer Blutentnahme unterziehen.

Mit 1,54 Promille Unfall gebaut

BAMBERG. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor am Dienstagabend ein 22-jähriger Autofahrer beim Abbiegen von der Forchheimer Straße in die Gereuthstraße die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte gegen einen BMW, der dort an der Ampel stand. Nach dem Aufprall waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Unfallfahrer hatte 1,54 Promille Alkohol im Blut und musste nach der fälligen Blutentnahme seinen Führerschein abgeben.

Schubserei endete mit Kopfplatzwunde

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde die Polizei zu einer Schlägerei in eine Wohnung im Bamberger Osten gerufen. Eine junge Frau geriet mit einem 30-jährigen Wohnsitzlosen in ihrer Wohnung in Streit, weshalb sie von diesem auf ihren Glastisch geschubst wurde, der dadurch zerbrach. Anschließend kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung der beiden. Der Wohnsitzlose konnte von der Polizei in Tatortnähe aufgegriffen werden und musste mit Platzwunden ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Radler hatte zu viel getrunken

BAMBERG. In der Austraße geriet am Mittwochfrüh ein junger Mann mit seinem Fahrrad in eine Kontrolle der Polizei. Der 19-jährige brachte es bei einer Alkoholüberprüfung auf 1,72 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.