Großspende ermöglicht Bamberger Bienen-InfoWabe

 Ilona Munique
Bienen auf der Landesgartenschau. Foto: Erich Weiß

Bienen auf der Landesgartenschau. Foto: Erich Weiß

Für das „grüne Klassenzimmer“ auf der Erba-Insel, die Bienen-InfoWabe, schlossen sich 16 Rewe-Märkte aus Bamberg und Umgebung zusammen und spendeten 16.000 Euro an den Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e.V.

Die Initiatoren und Imker, Ilona Munique und Reinhold Burger, sehen sich durch diese großzügige Unterstüzung in der Lage, bereits im kommenden Frühjahr ein öffentliches Informations- und Bildungszentrum zu errichten. Den Platz stellt die Stadt Bamberg zur Verfügung.

„Ohne diese Spende hätte es länger gedauert und die Platzausnutzung wäre bescheidener ausgefallen“, so die beiden Hobbyimker erfreut. Denn nun kann auf einen Mittelpfosten zugunsten einer kostenintensiveren, weil stärkeren Dachkonstruktion verzichtet werden. Dem Bauantrag einer rund 50 qm großen hölzernen Wabe mit Strahlkraft in die ganze Region Bambergs steht nichts mehr im Wege.

Mit ausschlaggebend für die Großspende war die Bienenpatenschaft der Stadträtin Anne Rudel. Die selbstständige Kauffrau bietet selbst einem Bienenvolk an ihrem Markt im Süden Bambergs eine Heimat. Maja und ihre Geschwister werden dort von den beiden Imkern der Initiative „Bienen-leben-in-Bamberg.de“ gepflegt und stehen, zusammen mit zehn weiteren Völkern, für den Schulbienen-Unterricht zur Verfügung.

Auch auf der Erba-Insel wartet bereits ein Volk auf den dringend notwendigen Imkernachwuchs, der im Rahmen des künftigen Aktivprogramms angesprochen wird.

„Es ist doch schön, wie zwischen Menschen Synergien entstehen. Ganz klasse!“, so der Kommentar in Facebook von Claudia Meyer vom Bürgerverein Bamberg-Mitte, zu deren Distrikt das grüne Klassenzimmer bald gehören wird. CSU-Politikerin Gisela Schlenker, ebenfalls eine spendenfreudige Symphatisantin der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de, schrieb: „Eine tolle und verdiente Unterstützung! Herzlichen Glückwunsch! Toll!“

Um die Initiative „Bienen-leben-in-Bamberg.de“ bei ihrem in die Region ausstrahlenden Bauvorhaben zu unterstützen, schlossen sich 16 Rewe-Märkte aus Bamberg und Umgebung zusammen.

Mit Hilfe weiterer Spenden aus der Bevölkerung soll der Anlaufpunkt für Bieneninteressierte, der Platz für über 30 Personen bieten wird, medial ausgestattet werden. Weitere Informationen unter www.bienen-leben-in-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.