Räuberischer Bandendiebstahl endet mit Haft

Effektive Verkehrskontrolle

Bamberg. Beamte des Bamberger Einsatzzuges kontrollierten am Samstagmorgen in der Magazinstraße den Fahrer eines Seat. Nachdem der Verdacht bestand, dass der 26-jährige unter Drogeneinwirkung sein Auto führte, wurde eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg angeordnet. Eine anschließend durchgeführte Nachschau in seiner Bamberger Wohnung brachte Überraschendes zu Tage. Beim Betreten der Wohnung überraschten die Beamten einen 34-jährigen Mitbewohner beim Konsum eines Joints. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten in dessen Schuh noch weitere 2 Gramm Marihuana. In der Wohnung stellten die Beamten eine Vielzahl diverser Gegenstände mit Anhaftungen von Betäubungsmittel sicher.

Beide Männer erhalten nun Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz, der 26-jährige Autofahrer zusätzlich noch eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Allerdings konnte der junge Autofahrer die Nacht nicht in seiner Wohnung verbringen. Eine Überprüfung im Fahndungsbestand der bayerischen Polizei erbrachte eine Fahndung der Staatsanwaltschaft Bamberg. Zum Vollzug des vorliegenden Haftbefehls wurde der 26-Jährige in die Justizvollzugsanstalt Bamberg eingeliefert.

Räuberischer Bandendiebstahl endet mit Haft

BAMBERG. In einem Baumarkt im Gewerbegebiet Laubanger konnte der Detektiv beobachten, wie eine Frau und ein Mann Werkzeug entwendeten. Die Waren hatten einen Gesamtwert von 750 Euro. Nachdem er das Diebespärchen angesprochen hatte, versuchten diese sofort zu fliehen. Der Detektiv konnte den Mann festhalten, während der Frau die Flucht gelang. Sie hatte noch Waren im Wert von 450 Euro bei sich. Bei der Festhaltung wehrte sich der 29-jährige osteuropäische Staatsangehörige erheblich und mußte mit der Hilfe mehrerer Beschäftigter bis zum Eintrefffen der Polizei gefesselt werden.

Die flüchtige 20-jährige Täterin konnte kurze Zeit später im Rahmen einer Fahnung festgenommen werden. Sie befand sich als Beifahrerin in einem Pkw, der nicht zugelassen war und dessen Fahrer über keinen Führerschein verfügt. Im Fahrzeug wurden bei der späteren Durchsuchung weiteres Diebesgut aufgefunden.

Die Diebestour des Pärchens endete für beide mit einer Anzeige. Die umfangreichen Ermittlungen der Polizei Bamberg-Stadt ergaben, dass der männliche Täter für weitere Taten in Betracht kommt. Die Staatsanwaltschaft Bamberg beantragte für den 29-jährigen Haupttäter einen Haftbefehl, welcher daraufhin durch den Ermittlungsrichter erlassen wurde. Der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt, während die junge Frau nach der Sachbehandlung nach Hause gehen konnte.

Für den 20-jährigen Fahrer der flüchtigen Frau endete die Fahrt mit einer Anzeige wegen zahlreicher Delikte im Zusammenhang mit dem nicht zugelassenen Pkw, unter anderem wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, und Kennzeichenmissbrauch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.