Taxi „erwischt“ Fußgänger frontal

Gartenlauben angegangen

BAMBERG. Von Donnerstag auf Freitag wurde durch einen unbekannten Täter in drei Gartenlauben in der Galgenfuhr eingedrungen. Dort wurden diverse Werkzeuge entwendet. Es entstand ein Entwendungsschaden von ca. 600 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter gebeten?

Fahrraddieb geschnappt

Bamberg. Bereits am 15.9.2014 wurde von Seiten eines Geschädigten der Diebstahl seines Fahrrades angezeigt. Im Rahmen der Streife wurde am 26.9.2014 ein 16-jähriger Bamberger kontrolliert, welcher mit dem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Fahrraddiebstahl verantworten, der Geschädigte erhält sein Fahrrad zurück.

Automat aufgebrochen

Bamberg. Am Freitag wurde festgestellt, dass die Automaten für Grablichter am Friedhof Bamberg durch einen unbekannten Täter aufgebrochen wurden. Die Tatzeit konnte bei Aufnahme noch nicht genau eingegrenzt werden. Die Entwendungssumme wird auf ca. 40 Euro geschätzt, allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von 250 Euro.

Verkehrsunfälle

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAMBERG. Am Samstagvormittag fuhr am Kunigundendamm eine VW Golf-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf einen verkehrsbedingt haltenden BMW auf. Der BMW war durch den Unfall nicht mehr fahrbreit. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt, bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt.

Taxi „erwischt“ Fußgänger frontal

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein Taxifahrer die Klosterstraße in Richtung Zollnerstraße. An der Kreuzung Klosterstraße/Ludwigstraße bog er bei Grünlicht nach rechts in die Ludwigstraße ab und übersah hierbei zwei Fußgänger im Alter von 24 und 21 Jahren, die den Kreuzungsbereich ebenfalls bei Grünlicht überquerten. Einer der beiden konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten, der Zweite wurde frontal vom Taxi erfasst und auf die Motorhaube geschleudert. Der 24-Jährige wurde durch den Aufprall nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden am Taxi in Höhe von ca. 2000 Euro.

Fahrradfahrer übersehen

Bamberg. Am Freitag um 16:30 Uhr kam es in der Unteren Königstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Ein Pkw-Fahrer wollte nach rechts in eine Hofeinfahrt einbiegen; gleichzeitig versuchte ein Radfahrer noch rechts auf der Fahrbahn vorbeiziehen, schaffte es aber nicht. Es kam zur Kollision, wobei der Fahrradfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro.

Kollision mit Motorrad

Bamberg. Am Freitag um 17:48 Uhr kam es im Elsterweg zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Der 49-jährige Fahrer eines Pkws wollte aus einer Einfahrt in den Elsterweg einbiegen und fuhr zu weit in die Fahrbahn, da er wegen einer Hecke die Straße nur schlecht einsehen konnte. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision, wobei der Motorradfahrer stürzte mit Verdacht auf Rippenfraktur in Krankenhaus kam. Es entstand zudem noch ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Beifahrerseite eingedellt

BAMBERG. Im Laufe des Freitagvormittags wurde in der Von-Ketteler-Straße ein geparkter roter Renault von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter Tel.0951/9129-210.

Fahrrad entwendet

BAMBERG. In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen entwendete ein unbekannter Täter ein An der Spinnerei mit einem Kabelschloss abgesichertes Mountainbike. Das Fahrrad war an einem verankerten Fahrradständer angeschlossen. Der Beuteschaden beziffert sich auf 499 Euro.

Randalierer unterwegs

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigten zwei Randalierer im Alter von 20 und 21 Jahren eine Außenbeleuchtung am Margaretendamm. Nachdem es einen lauten Knall gab, rannten die Beiden davon und konnten hierbei von einer zufällig anwesenden zivilen Streife beobachtet werden. Die Beiden versteckten sich in einem Innenhof, wo sie von den zivilen Beamten schließlich angetroffen werden konnten. Zumindest einer der beiden jungen Männer zeigte sich geständig. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Gestohlene Comicfiguren versucht umzutauschen

BAMBERG. Am Samstagnachmittag wendete sich ein aufmerksamer Verkäufer an die Polizei. Er verkaufte in einem Geschäft in der Austraße an einen älteren Herren, ca. 60-65 Jahre, Comicfiguren im Wert von 47,35 Euro. Einige Zeit später versuchte ein Mann mittleren Alters mit osteuropäischem Aussehen und ausländischem Akzent eben diese Figuren mitsamt Kassenbeleg gegen Geld wieder umzutauschen. Auf Nachfrage gab er an, dass sein Sohn diese zuvor gekauft hätte. Der Verkäufer konfrontierte den Mann damit, dass er sich an den Kunden erinnert, der die Figuren zuvor gekauft hat. Als der Verkäufer schließlich die Polizei zur Klärung hinzuziehen wollte, ergriff der unbekannte Mann die Flucht und ließ die Figuren zurück.

Der rechtmäßige Eigentümer der Comicfiguren wird gebeten sich mit der Polizei unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Streiterei im Wohnheim eskaliert

BAMBERG. Am Freitag gegen 12 Uhr kam es zwischen zwei Anwohnerinnen eines Frauenwohnheimes zu einer Streitigkeit, welche eskalierte. Hierbei wurde eine Frau geschlagen, während im Gegenzug die andere beleidigt wurde. Beide müssen sich nun wegen gegenseitiger Strafanzeigen vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Als Fahranfänger mit Alkohol unterwegs

Bamberg. Am Freitag gegen 22:40 Uhr wurde der 19-jährige Betroffene durch eine Streife als Führer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Durch die Streife wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt, ein freiwilliger AAK-Test erbrachte einen Wert von 0,24 mg/l. Da der Betroffene aber sich noch in der Probezeit befand und daher überhaupt keinen Alkohol beim Führen eines Kfz. trinken darf, beging er eine Verkehrsordnungswidrigkeit und musste seinen Roller stehen lassen.

Trunkenheit im Straßenverkehr verhindert

Bamberg. Am Samstag um 1:23 Uhr wurde durch eine Streife im Sandbad eine 47-jährige Person kontrolliert, welcher soeben versuchte, sein Fahrrad aufzusperren. Es waren bei ihm deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen ersichtlich, weswegen er angesprochen und kontrolliert wurde. Ein freiwilliger AAK-Test erbrachte einen Wert von 1,25 mg/l. Es wurde ihm der Fahrtantritt untersagt, das Fahrrad hinterstellt und eine Verkehrsstraftat verhindert.

Wildpinkler landete in der Zelle

Bamberg. Am Samstag um 1.35 Uhr wurde ein 29-jähriger stark alkoholisierter Wildpinkler durch eine Streife Am Leinritt kontrolliert. Hierbei war er sprunghaft aggressiv und wollte die Streife mit rechtsradikalen Ausrufen „verabschieden“. Da er offensichtlich unbelehrbar war, wurde er in Sicherheitsgewahrsam zur Verhütung weiterer Straftaten genommen und musste den Rest der Nacht in der Zelle verbringen. Dort hinterließ er vollgepinkelte Zelle und eine mutwillig beschädigte Matratze. Neben der Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und Sachbeschädigung muss er nun auch die Reinigungskosten der Zelle tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.