Jugendliche Schläger

In Keller eingebrochen

Im Zeitraum vom 31.8.2014 bis zum 17.9.2014 wurden im Keller eines Mehrfamilienhauses am Jakobsberg drei Abteile durch einen unbekannten Täter aufgebrochen. Der Sachschaden wird auf ca. 200,- Euro geschätzt., Entwendungen konnten bislang jedoch nicht festgestellt werden.

Erheblich unter Alkoholeinfluss

Am 19.9.2014 zwischen 20:45 Uhr und 21 Uhr verursachte ein 44-jähriger Hallstadter in der Kaspar-Schulz-Straße einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 6000 €. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen redete der 44-jährige noch mit den anderen am Unfall beteiligten Personen, bevor er sich vom Unfallort entfernte.

Nachdem der Unfallverursacher anschließend nach Hause gefahren war, fiel einer Zeugin auf, dass dieser erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden war, woraufhin sie die Polizei informierte. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Unfallverursacher daheim antreffen, es konnte auch Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest beim Unfallfahrer konnte aber nicht durchgeführt werden, der Betroffene wurde zur Blutentnahme ins Klinikum Bamberg verbracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.

Jugendliche Schläger

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter Jugendlichen kam es am Freitag, den 19.9.2014, um 17:55 in der Kleberstraße. Dort schlugen vier Jugendliche Täter auf zwei andere Jugendliche ein, da sie sich von diesen provoziert fühlten. Als die beiden wegrannten, wurden sie von den vier Tätern verfolgt und attackiert. Drei unbeteiligte Passanten konnten mit ihrem beherzten Eingreifen die Lage beruhigen. Die beiden Jugendlichen wurden vorsorglich ins Klinikum Bamberg verbracht, wo ihre leichten Verletzungen behandelt wurden.

Die Täter flüchteten zunächst, konnten aber schließlich im Rahmen eines anderen Falles am selben Abend noch ermittelt werden.

Die Täter hatten nämlich kurz darauf einen weiteren Jugendlichen in der Hornthalstraße geschlagen. Dieser erlitt Prellungen im Gesicht und wurde ebenfalls ins Klinikum Bamberg verbracht. Die vier Täter flüchteten zunächst, konnten aber dann vorläufig festgenommen werden. Sie müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.