Nicht gewillt die Zeche zu bezahlen

Kinderfahrzeuge gestohlen

BAMBERG. In der Zeit vom 12. bis 14.9.2104 entwendete ein Unbekannter von der Terrasse eines Anwesens am Geschwister-Scholl-Ring ein schwarzes Bobby Car mit Aufklebern, einen schwarzen Bobby Car Anhänger und einen grünen Bobby-Scooter im Gesamtwert von 85 Euro. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Geldbörse aus Handtasche gestohlen

BAMBERG. Ein Mann betrat am Dienstagnachmittag einen Kosmetikladen in Bamberg-Mitte und wollte massiert werden. Nachdem ihn die Angestellte in den Massageraum beordert hatte, holte sie aus einem Nebenraum ihre Arbeitsutensilien. Als sie zurückkam, lief der unbekannte Mann schnellen Schrittes an ihr vorbei. Auf Nachfrage, ob er sich nun doch nicht massieren lassen wollte, gab er keine Antwort und verließ den Laden. Nach Rückkehr in den Massageraum fiel der Angestellten auf, dass ihre Geldbörse im Wert von 70 Euro aus der Handtasche entwendet worden war. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: 170 cm groß, scheinbares Alter 30 Jahre, schlank, südländischer Typ.

Fensterläden beschädigt

BAMBERG. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zog ein Unbekannter in der Straße Am Leinritt mit massiver Gewalt an den Fensterläden eines dortigen Anwesens, so dass die Bänder verbogen und teilweise die Befestigungsschrauben herausgerissen wurden. Der angerichtete Sachschaden beziffert sich auf ca. 500 Euro.

Zaun beschädigt

BAMBERG. In der Zeit vom 10.8. bis 16.9.2014 durchzwickte ein Unbekannter den Zaun der Eingangstür zu einem Gartengrundstück am Nikolaus-Lenau-Ring und richtete Schaden in Höhe von ca. 75 Euro an. Zudem fehlten zahlreiche Äpfel von den dortigen Obstbäumen.

BMW wiederholt verkratzt

BAMBERG. Bereits zum wiederholten Mal innerhalb kurzer Zeit verkratzte ein Unbekannter einen in der Concordiastraße abgestellten, schwarzen BMW und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Zeugen zu den Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden. 

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. Gegen das Heck eines in der Josephstraße abgestellten VW Golf stieß am Dienstagnachmittag ein unbekannter Fahrzeuglenker. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
  • Eine Rollerfahrerin befuhr Mittwochnacht die Gaustadter Hauptstraße stadtauswärts. Dabei kam ihr ein Pkw entgegen, welcher schließlich vor ihr nach rechts einbog. Aus diesem Grund musste die Rollerfahrerin scharf abbremsen und stieß mit dem Pkw zusammen. Während die Rollerfahrerin zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog, fuhr das Verursacherfahrzeug (ein dunkler Pkw) weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Kradfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Pödeldorfer Straße übersah am Mittwochnachmittag eine VW-Fahrerin einen entgegenkommenden, geradeausfahrenden Kraftradfahrer. Beim Zusammenstoß stürzte der Motorradfahrer und verletzte sich leicht, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Faustschlag ins Gesicht

BAMBERG. In den Morgenstunden des Donnerstags stieß ein junger Mann auf der Tanzfläche eines Lokals in der Sandstraße offenbar versehentlich gegen einen weiteren Gast. Als sich der 23-Jährige entschuldigen wollte, wurde dessen Getränk zunächst über seine Kleidung verschüttet und der Unbekannte schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, so dass er leichte Verletzungen davontrug. Vom Sicherheitsdienst wurden die beiden Beteiligten getrennt und der Schläger zum Treppenaufgang verbracht. Noch vor Eintreffen der verständigten Polizei entfernte sich der Schläger unerkannt. Beschreibung: ca. 25-30 Jahre alt, 175-180 cm groß, Schwarzafrikaner, muskulös, dunkle Haare, vorne kurz, hinten „gekräuselt“, trug dunkle Jeans und Achselshirt, soll „Abraham“ heißen.

Nicht gewillt die Zeche zu bezahlen

BAMBERG. In einem Hotel in Bamberg-Mitte bestellte sich ein junger Mann im Laufe des Dienstagabend Getränke im Wert von 98,40 Euro. Als er zum Zahlen aufgefordert wurde, zeigte er dazu keine Anstalten, sondern bestellte nur weiter nach. Zuletzt weigerte er sich seine Rechnung zu bezahlen, so dass die Polizei gerufen wurde. Der stark alkoholisierte Gast (Alkotest wurde verweigert) hatte 10 Euro Bargeld, sowie eine Scheckkarte bei sich. Zur weiteren Abklärung wurde der 30-Jährige in Sicherheitsgewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.