Falscher Handwerker entkommt mit Bargeld

BAMBERG. Mit einem dreistelligen Eurobetrag ist am Donnerstagmittag ein vermeintlicher Handwerker im Bamberger Berggebiet entkommen. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Um die Mittagszeit klingelte der etwa 50 Jahre alte Mann an der Wohnungstüre einer 81-jährigen Frau in der Gartenstraße. Er gab vor, die Heizung kontrollieren zu müssen und verschaffte sich so Zutritt in die Wohnung. Hier konnte er die betagte Dame geschickt ablenken und entnahm aus einer Geldbörse den Bargeldbetrag. Noch bevor die ältere Frau den Diebstahl bemerkte, war der Dieb verschwunden. Bei ihm handelt es sich um einen kräftigen, etwa 180 Zentimeter großen, mit fränkischem Dialekt sprechenden, etwa 50 Jahre alten Mann. Er war mit beiger Arbeitsmontur bekleidet. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat um die Mittagszeit in der Gartenstraße den vermeintlichen Handwerker gesehen?
  • Bei wem ist der Mann eventuell ebenfalls vorstellig geworden?

Hinweise nimmt die Bamberger Kripo unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die oberfränkische Polizei:

  • Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
  • Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben!
  • Ziehen Sie eventuell Nachbarn hinzu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.