Schürzen für die Zwiebeltreter

Mitteilung vom Zentrum Welterbe Bamberg

„Mode macht Mut“ näht für Gärtner- und Häckermuseum

MmM SchürzenDie Frauen von „Mode macht Mut“ haben wieder zu Nadel und Faden gegriffen – und tolle Schürzen genäht. Wie immer handelt es sich bei den Produkten von „Mode macht Mut“ um Unikate aus recycelten Stoffen. Die Schürzen der Kollektion „Bamberger Gärtnerey“ gibt es ab sofort im Gärtner- und Häckermuseum in der Mittelstraße 34. Die Preise liegen zwischen 23 und 35 Euro.

Damit wird die Kooperation zwischen dem Gärtner- und Häckermuseum, „Mode macht Mut“ und dem Zentrum Welterbe Bamberg fortgesetzt. „Die Schürzen sind ein originelles Mitbringsel von einem Besuch im Gärtner- und Häckermuseum und haben einen direkten Bezug zum Welterbe Bamberg und dessen Gärtnerstadt“, freut sich Patricia Alberth, Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg. „Die UNESCO-Welterbe-Auszeichnung ist auch als Auftrag für nachhaltige Entwicklung zu verstehen. Diesen Gedanken greift das Recycling-Projekt auf“.

In der Textil-Werkstatt „Mode macht Mut“ mit angeschlossenem Verkaufsladen in der Luitpoldstr. 25 werden aus gespendeten textilen Materialien neue Produkte entwickelt, die allesamt Unikate sind. Das Spektrum reicht von außergewöhnlicher Damen- und Kinderkleidung über raffinierte Accessoires bis zu liebevoll gestalteten Stofftieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.