Aufkleber von Briefkasten gerissen

Rucksack gestohlen

BAMBERG. An der Luitpoldbrücke stellte am Montagnachmittag ein junger Mann während des Skateboardfahrens seinen Rucksack unter der Brücke ab. Als er nach ca. 30 Minuten zurück kam, war der Rucksack samt Inhalt im Wert von 250 Euro verschwunden.

Aufkleber von Briefkasten gerissen

BAMBERG. Übers Wochenende riss ein Unbekannter im Mannlehenweg den Logo-Aufkleber der Agentur für Arbeit vom Briefkasten und richtete Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro an.

Scheibe eingetreten

BAMBERG. Trotz Hausverbot hielt sich Montagnacht ein Jugendlicher in einem Jugendheim in der Innenstadt auf. Dort trat er mutwillig die Scheibe einer Treppenhaustüre ein und richtete Schaden in Höhe von 150 Euro an. Der aggressive und alkoholisierte (Alkotest ergab 0,72 Promille) Schüler musste von der verständigten Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Unfallfluchten

  • Mazda-Fahrer wurde beobachtet
    BAMBERG.
    Bereits am Samstagnachmittag wurde ein Mazda-Fahrer in der Fischerei beobachtet, als er beim Rückwärtsrangieren gegen einen geparkten Daimler-Benz stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 750 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher anschließend. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.
  • BAMBERG. Am Montagnachmittag fuhr ein Unbekannter in der Kronacher Straße/Einmündung Emil-Kemmer-Straße gegen ein Verkehrszeichen, so dass dieses umknickte und Schaden in Höhe von ca. 100 Euro entstand. Ohne sich darum zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.
  • Vermutlich ein Lkw-Fahrer beschädigte am Montag, zwischen 7 Uhr und 12 Uhr, beim Ausparken oder Rangieren auf einem Firmenparkplatz in der Ohmstraße einen geparkten VW Sharan und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Toyota-Fahrer übersehen

BAMBERG. Ein Renault-Fahrer befuhr am Montagnachmittag die Forchheimer Straße vom Kunigundendamm kommend. Als er nach links in den Münchner Ring abbiegen wollte, übersah er einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Toyota-Fahrer. Beim anschließenden Zusammenstoß entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Rollerfahrer schwer verletzt

BAMBERG. Eine Mitsubishi-Fahrerin befuhr am Montagvormittag den Laubanger stadteinwärts und musste an der Einmündung Dr.-Robert-Pfleger-Straße verkehrsbedingt warten. Als ein Rollerfahrer aus der Waschstraße ebenfalls in den Laubanger in gleicher Richtung einfuhr, übersah er die wartende Mitsubishi-Fahrerin und fuhr von hinten auf deren Pkw auf. Beim anschließenden Sturz wurde der Rollerfahrer schwer verletzt, an den Fahrzeugen entstand Blechschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Betriebsunfall

BAMBERG. Im Lager einer Firma am Münchner Ring stürzte am Montagabend eine Mitarbeiterin vermutlich aus Unachtsamkeit rückwärts eine Treppe zur Laderampe herunter und wurde zwischen einem Hubwagen und einer Wand eingeklemmt. Die schwer verletzte Frau wurde durch die Feuerwehr befreit und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht.

Radfahrer mit 2,44 Promille

BAMBERG. Ein Radler wurde in den Morgenstunden des Dienstags in der Langen Straße beobachtet, als er über sein Fahrrad fiel, als er dieses entsperren und losfahren wollte. Nachdem ein durchgeführter Alkotest 2,44 Promille bei dem 19-Jährigen ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.