Zahlreiche Kontrollen gegen Drogen- und Eigentumsdelikte durchgeführt

Beide Radler unverletzt

BAMBERG. Ein Radler befuhr am Mittwochmittag die Nürnberger Straße auf der falschen Fahrbahnseite. Bei einer unübersichtlichen Kurve kam es anschließend zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, an den Rädern entstand Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Radler standen unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Mittwochnacht stellten Polizeibeamte während der Kontrolle eines Radfahrers in der Memmelsdorfer Straße/Villachstraße fest, dass dieser deutlich unter Einfluss von Rauschgift steht. Nachdem bei ihm Rauschgiftutensilien sowie ein Tütchen mit Rauschgift aufgefunden wurde, war eine vorläufige Festnahme die Folge. Den 32-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt

BAMBERG. In der Oberen Königstraße/Theuerstadt fiel einer Polizeistreife in den frühen Morgenstunden des Donnerstags ein Smart-Fahrer auf, da er ohne Licht fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei dem 57-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nachdem kein Alkotest möglich war, wurde eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt, sowie Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Zahlreiche Kontrollen gegen Drogen- und Eigentumsdelikte durchgeführt

BAMBERG. Eine Kontrollaktion zur Bekämpfung der Drogen- und Eigentumskriminalität führten mehrere Zivilstreifen der Operativen Ergänzungsdienste am Mittwochabend im Stadtgebiet durch. Zunächst wurde in einer Grünanlage im Malerviertel ein 22-Jähriger russischer Staatsangehöriger kontrolliert, der den Beamten verdächtig vorkam. Bei der genaueren Überprüfung des Mannes konnten in seiner Hosentasche mehrere Brocken Haschisch aufgefunden werden. Wenig später wurde in der Kunigundenruhstraße ein 25-jähriger Mann von den Beamten näher in Augenschein genommen. Bei ihm konnte schließlich im Socken versteckt eine Kräutermischung mit Cannabis beschlagnahmt werden. Ebenfalls Rauschgift führte ein 32-jähriger amtsbekannter Bamberger mit sich, der von den Zivilbeamten in der Peuntstraße einer Kontrolle unterzogen wurde. In diesem Fall warf der Mann das Marihuana vor der Überprüfung weg, was den Beamten jedoch nicht entging. Zu guter letzt konnte in der Luitpoldstraße noch ein 55-jähriger Radfahrer ertappt werden, der mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Das City-Bike des Italieners war im Februar diesen Jahres im Stadtgebiet als entwendet gemeldet worden. Gegen die kontrollierten Personen werden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahrraddiebstahls eingeleitet.

2 Gedanken zu „Zahlreiche Kontrollen gegen Drogen- und Eigentumsdelikte durchgeführt

  1. Die Polizei als Exekutive führt doch nur aus, was im Gesetz steht. Diese dafür zur Verantwortung zu ziehen zeugt nicht gerade von überragender Intelligenz.

  2. Einfach unglaublich, finden die Polizisten da ein paar Brocken Cannabis und finden sich auch noch geil dabei, arme kleine Konsumenten zu drangsalieren und ihnen das ohnehin wahrscheinlich nicht leichte Leben noch durch solche dämlichen Anzeigen zu erschweren. Dabei ist es doch längst wissenschaftlich anerkannt, das Cannabis wesentlich weniger verheerende Auswirkungen auf die Menschen hat als z.B. Alkohol (schonmal von bekifften Gewalttätern gehört?).. Die Gesellschaft muss hier einfach umdenken, Entkriminalisierung ist dringend notwendig, um nicht die falschen unter uns in Probleme zu bringen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.