Alkohol und Gewalt

Wer hat Sachbeschädiger beobachtet?

BAMBERG. In den Morgenstunden des Sonntags riss ein Unbekannter in der Gaustadter Hauptstraße ein Verkehrsschild aus der Verankerung und hob einen Gullydeckel heraus. Weiterhin wurden Warnbaken genommen und in die Wiese geworfen. Der angerichtete Sachschaden muss noch ermittelt werden. Zeugen zu den Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Aus Wut Scheibe eingeschlagen

BAMBERG. Die kleine Fensterscheibe der Eingangstür eines Wohnhauses in der Hallstadter Straße schlug Samstagnacht ein junger Mann aus Wut ein und verletzte sich dabei an der Hand. Die verständigte Polizeistreife stellte anschließend eine Blutspur fest, welche zur Wohnung des Sachbeschädigers führte. Dieser räumte die Tat ein.

Glasscheibe eingetreten

Bamberg. Am Samstag im Zeitraum zwischen 8.30 Uhr und 12.45 Uhr trat ein unbekannter Täter gegen die Glasscheibe einer Haustüre eines Mehrfamilienhauses im Babenberger Viertel. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

In die Disco geschlichen und anschließend randaliert

Bamberg. Am Sonntagmorgen drangen drei Personen unberechtigt über einen Hintereingang in eine Diskothek in der Ludwigstraße ein. Nachdem sie daraufhin vom Sicherheitspersonal des Lokales verwiesen wurden, warf ein Täter einen Stuhl gegen das Personal. Der Geschädigte wurde getroffen und erlitt eine Kopfplatzwunde. Ein weiterer Täter aus der Gruppe warf einen Aschenbecher gegen ein vorbeifahrendes Fahrzeug, was einen Schaden in Höhe von ca. 1500,- Euro verursachte.

Betrunkene Frau leistet Widerstand

Bamberg. Am Sonntagmorgen randalierte eine stark angetrunkene Frau in einer Diskothek in der Innenstadt. Nachdem sie vom Sicherheitspersonal auf die Straße gesetzt wurde, beschimpfte sie plötzlich die eintreffende Streife der PI Bamberg-Stadt und ließ sich nicht mehr beruhigen. Bei der anschließenden Gewahrsamnahme versuchte die Frau mit den Armen nach einem Beamten zu schlagen. Später gelang ihr, aus dem Polizeifahrzeug heraus, ein Fußtritt gegen einen Beamten. Der Polizist wurde dabei leicht verletzt. Die Frau musste in Gewahrsam genommen werden.

Von Unbekannten zusammengeschlagen

Bamberg. Am Sonntag gegen 3 Uhr wurden zwei Besucher einer Diskothek in der Sandstraße von einer Gruppe von mehreren Personen verprügelt. Als einer der Geschädigten am Boden lag, wurde mit den Füßen auf ihn eingetreten. Aufgrund der Verletzungen, musste der Geschädigte mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Die Tätergruppe flüchtete unerkannt.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Verkehrszeichen übersehen und Vorfahrt missachtet

BAMBERG. Eine Opel-Fahrerin befuhr am Sonntagmorgen die Forchheimer Straße in Richtung Münchner Ring. Aufgrund einer Baustelle ist die Durchfahrt zum Münchner Ring derzeit mit dem Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ gesperrt. Dies übersah die Opel-Fahrerin, fuhr zum Münchner Ring vor und missachtete dort beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines von links kommenden Renault-Fahrers. Beim anschließenden Zusammenstoß entstand ein von der Polizei geschätzter Blechschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Mit 1,98 Promille unterwegs

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend am Regensburger Ring stellten die Polizeibeamten bei einem Dacia-Fahrer eine Alkoholfahne fest. Nachdem ein Alkotest bei dem 39-Jährigen 1,98 Promille ergab, war eine Blutentnahme im Klinikum sowie die Sicherstellung des Führerscheines die Folge.

Geparkten Pkw angeschrammt

Bamberg. Am Samstag wurde der geparkte Pkw eines Kunden der Fa. Kaufland in der Forchheimer Str. während seines Einkaufes angefahren. Der unbekannte Fahrzeugführer schrammte mit seinem Fahrzeug gegen die rechte Seite des geparkten Pkw, sodass ein Schaden in Höhe von ca. 400,- Euro entstand. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.