Hungriger Ladendieb

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Zwischen Silvesterabend bis zum Neujahrsmorgen, 0.30 Uhr, wurde in der Pödeldorfer Straße ein Mountain-Bike der Marke Trek gestohlen. Das schwarz/weiße Herrenrad mit 26-Zoll-Rädern, einer 30-Gang-Shimano Deore XT-Schaltung hat einen Zeitwert von 1300 Euro.

Polizei schnappt Fahrraddiebin

BAMBERG. Eine 25jährige Radlerin wurde am Mittwochnachmittag in der Pödeldorfer Straße von einer Polizeistreife kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass das mitgeführte Herrenrad Ende November in Bamberg als gestohlen gemeldet worden war, weshalb es von der Polizei sichergestellt wurde. Neben einer Anzeige wegen Fahrraddiebstahls muss sich die junge Frau auch noch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten, weil die Beamten bei ihr eine Plastikschachtel mit Cannabisanhaftungen aufgefunden hat.

Hungriger Ladendieb

BAMBERG. In einem Supermarkt in Bamberg-Ost aß am Mittwochnachmittag ein junger Mann eine Wurstsemmel, bezahlte diese an der Kasse nicht und flüchtete, als er von einem Angestellten auf sein Fehlverhalten angesprochen worden war, aus dem Geschäft.

Fassade mit Lackfarbe „verziert“

BAMBERG. Zwischen dem 22. Dezember vergangenen Jahres und dem 2. Januar diesen Jahres besprühte ein Unbekannter die Außenfassade einer Firma in der Brennerstraße mit schwarzer Lackfarbe. Durch das Anbringen von undefinierbaren Kritzeleien entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei zieht benebelten Autofahrer aus dem Verkehr

BAMBERG. In der Thorackerstraße wurde am Mittwochnachmittag ein 29jähriger Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, weil die Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten feststellten, ein durchgeführter Urin-Test positiv verlief und er auch noch einräumte, einige Tage zuvor Cannabis konsumiert zu haben.

Radler hatte 2,10 Promille

BAMBERG. In der Jäckstraße wurde am Donnerstagfrüh, 2.30 Uhr, ein Radler von einer Polizeistreife angehalten, weil er dort ohne Licht unterwegs war. Während der Verkehrskontrolle wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen; bei einem Alkoholtest brachte es der 33jährige Mann auf 2,10 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Blitzeinbruch in Mehrfamilienhaus

BAMBERG. Innerhalb von nur 20 Minuten brachen Unbekannte am Dienstagvormittag in ein Anwesen in der Pfarrfeldstraße ein und entkamen mit Schmuck und Bargeld im niedrigen, vierstelligen Eurobereich.

Die Täter gelangten in der Zeit von 10.30 Uhr bis 10.50 Uhr über die gewaltsam geöffnete Türe in die Wohnung und stießen in einem der Räume auf einen Tresor, aus dem sie mehrere Schmuckstücke entwendeten. In einem weiteren Zimmer entdeckten die Einbrecher zudem noch Bargeld und flüchteten anschließend mit ihrer Beute unerkannt. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Dienstag, im Zeitraum von etwa 10.15 Uhr bis ungefähr 11.15 Uhr, Jugendliche in dem Anwesen in der Pfarrfeldstraße oder im Bereich um das Haus bemerkt, die eventuell Plastiktüten beziehungsweise Säcke mitgeführt haben?
  • Wer hat sonst Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung.

Diebstahl aus Seniorenheimen

BAMBERG. Seit Ende Oktober letzten Jahres häufen sich Diebstähle aus Seniorenwohnheim im Bamberger Stadtgebiet. Insgesamt wurden acht Fälle bei der Polizei registriert, durch welchen ein Gesamtentwendungsschaden von knapp 2300 Euro entstanden ist. Bewohnern wurden durch noch bislang unbekannten Tätern Bargeld aus ihren Zimmern gestohlen. Hinweise auf die Langfinger liegen der Polizei noch nicht vor, werden aber von der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegengenommen.

Kameradiebstahl

BAMBERG. Während am Dienstagnachmittag ein Mann in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt Fotos an einem Entwicklungsapparat fertigen ließ, wurde ihm die daneben abgelegte schwarze Nikkon-Kamera von einem Unbekannten gestohlen. Der Fotoapparat hat noch einen Zeitwert von knapp 100 Euro.

Reifen platt gestochen

BAMBERG. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagfrüh eine Frau in der Kasernstraße, als sie mit ihrem dort abgestellten gelben Honda wegfahren wollte. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht an dem Wagen alle vier Reifen plattgestochen und Sachschaden von knapp 500 Euro angerichtet.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro richtete ein Unbekannter am Kleintransporter einer Bäckerei am Dienstagfrüh, zwischen 6.10 Uhr und 7.20 Uhr, im Bamberger Stadtgebiet an. Der Schaden an der hinteren Türe des Ford-Transporters wurde während der Auslieferungstour verursacht. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.
  • BAMBERG. In der Egelseestraße wurde zwischen dem 27. und 29. Dezember vergangenen Jahres ein dort geparkter roter Renault Megane an der Fahrertüre angefahren und Sachschaden von etwa 500 Euro hinterlassen. Zeugen bzw. die Person, die an dem beschädigten Wagen einen Zettel mit dem Kennzeichen des vermeintlichen Verursachers hinterlassen hat, wird gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 09512/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Ausweichmanöver

BAMBERG. Durch ein sofort eingeleitetes Ausweichmanöver, das am Dienstagfrüh eine Polo-Fahrerin an der Einmündung der B 26 einleiten musste, um nicht mit einem Mercedesfahrer zusammen zu stoßen, der die Vorfahrt der jungen Frau, die in Richtung Autobahn unterwegs war, missachtet hatte, verlor diese letztendlich die Kontrolle über ihren Wagen. Sie kam mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sie letztendlich den Zaun einer dort angesiedelten Abschleppfirma durchbrach. Bei dem Unfall zog sich die junge Frau glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zu; an Zaun und Auto entstand Sachschaden von knapp 5000 Euro.

Drogenfahrrad aufgeflogen

Bamberg. Eine zivile Streife des OED Bamberg kontrollierte Mittwochnachmittag in der Memmelsdorfer Straße einen 27-jährigen Radfahrer. Bei der näheren Überprüfung des Fahrrades konnten die Beamten im Lenker ein verdächtiges Tütchen ausfindig machen. Eine Nachschau ergab, dass sich darin noch Anhaftungen von Amphetamin befanden. Der bereits polizeibekannte junge Mann zeigte sich sehr erstaunt über die genaue Kontrolle durch die Beamten und muss nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.