Mit der Faust aufs Auge

Schaufensteraufkleber beschädigt
Bamberg. Von Donnerstag auf Freitag wurde in der Frauenstraße bei einem Geschäft ein Schaufensteraufkleber durch einen unbekannten Täter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 20 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Bamberg unter der 0951/9129-210 entgegen.

Beim Wendemanöver hat es gekracht
Bamberg. Am Sonntag gegen 16 Uhr ereignete sich in Forchheimer Str. ein Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer fuhr die Forchheimer Str. in Richtung Berliner Ring. Er fuhr auf der rechten der beiden Fahrspuren. Als er an der gegenüberliegenden Seite einen freien Parkplatz erspähte, leitete er ein Wendemanöver ein und übersah hierbei den ebenfalls in Richtung Berliner Ring, allerdings auf der linken Spur, fahrenden Mini. Dieser fuhr ihn in die linke Seite. Beide Pkws schleuderten durch die Kollision auf die Gegenfahrbahn, wobei sie noch einen weiteren dort geparkten Pkw beschädigten. Der Fahrer des Mini wurde hierbei leicht verletzt. Zwei Pkws mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Gesamtschaden von 16.000 Euro.

Gegenverkehr übersehen
Bamberg. Am 6.1.2014 gegen 1 Uhr kam es an der Einmündung Berliner Ring / Nürnberger Str. zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Pkw den Berliner Ring in Richtung Norden und wollte nach links in die Nürnberger Str. einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Fahrer eines BMW; dieser konnte nicht mehr bremsen und es kam zur Kollision. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Insassen des BMW wurden sämtlich leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 10500 Euro.

Kreuzungstreffer und Körperverletzung
Bamberg. Am Montag gegen 1:20 Uhr befuhr der 20-jährige Fahrer eines schwarzen Golfs die Memmelsdorfer Straße stadteinwärts und wollte nach links auf den Berliner Ring in Richtung Süden abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden 57-jähren Fahrer eines Daimler. Es kam zur Kollision. Beide Pkws wurden hierbei total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.

Allerdings schlug bis zum Eintreffen der Streife an der Unfallstelle der Daimler-Fahrer den Unfallverursacher mit der Faust aufs Auge, da dieser behauptet hatte, dass er zu schnell unterwegs gewesen sei und somit schuld am Unfall sei. Er muss sich nun wegen dieser Tat gegenüber der Staatsanwaltschaft verantworten.

Betrunken beim Fahren erwischt
Bamberg. Am Montag gegen 1:15 Uhr wurde in der Zollnerstraße eine Rollerfahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es ergaben sich Anhaltspunkte für eine Alkoholisierung der Fahrerin, ein freiwilliger AAK-Test erbrachte einen Wert von 0,67 mg/l. Die Sicherstellung des Führerscheins, die Unterbindung der Weiterfahrt und die Durchführung einer Blutentnahme waren die Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.