Unbekannter richtet beträchtlichen Wasserschaden in der Gangolfsschule an

Alarmanlage lässt Ladendiebin auffliegen
BAMBERG. Als am Montagmittag eine 24jährige Frau in der Bamberger Innenstadt ein Schuhgeschäft verließ, schlug die Alarmanlage an. In ihrer mitgeführten Tasche konnten dann zwei Paar Turnschuhe für knapp 80 Euro gefunden werden, welche die Frau stehlen wollte.

Wem gehört die Haushaltsleiter?
BAMBERG. Auf der Kettenbrücke fiel am Samstagfrüh, 3.30 Uhr, ein junger Mann auf, der dort mit einer 2,5 Meter großen Haushaltsleiter unterwegs war. Die Alu-Leiter der Marke „Leifheit“ will der Mann am Gehweg in der Austraße, Höhe Zugang zur Mensa, gefunden haben. Der rechtmäßige Eigentümer der Leiter wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Eierwerfer unterwegs
BAMBERG. An einem Wohnanwesen in der Concordiastraße wurden am Dienstagfrüh mehrere Eier gegen die Fassade sowie auf ein Fenster geworfen. Tatverdächtig sind mehrere Personen, die gegen 3 Uhr, auf einem Gerüst, das bei einem gegenüberliegenden Haus aufgestellt ist, herumgeklettert sind.

Unbekannter richtet beträchtlichen Wasserschaden an
BAMBERG. Vermutlich bereits am vergangenen Freitag wurde im 2. Stock der Gangolfsschule in der Luitpoldstraße ein Waschbecken mit Papier verstopft, der Wasserhahn aufgedreht und so ein enormer Wasserschaden in der Schule angerichtet. Das Wasser tropfte über das ganze Wochenende bis hin ins Erdgeschoss, wo letztendlich am Montagfrüh durch den Hausmeister das angerichtete Desaster entdeckt wurde. Die Höhe des angerichteten enormen Sachschadens muss von einem Statiker ermittelt werden.

Radfahrer übersehen
BAMBERG. Beim Überqueren der Einmündung Emil-Kemmer-Straße / Hafenstraße übersah am Montagfrüh, 5.45 Uhr, ein 52jähriger BMW-Fahrer einen Radler, der zunächst auf die Motorhaube fiel und anschließend auf die Fahrbahn rutschte. Glücklicherweise zog sich der 54jährige Radler nur leichtere Verletzungen zu, musste aber dennoch zur Behandlung ins Bamberger Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von über 5000 Euro.

Teures Wendemanöver
BAMBERG. Ein teures Wendemanöver absolvierte am Spätnachmittag des Montags ein 42jähriger Lkw-Fahrer am Margaretendamm. Er stieß beim Wenden gegen einen Betonmauervorsprung, weshalb an seinem Lkw-Auflieger Totalschaden von etwa 20.000 Euro entstanden ist; am Gebäude richtete der Mann Sachschaden von etwa 4000 Euro an.

Autofahrer musste zur Blutentnahme
BAMBERG. Ein 28jähriger Autofahrer wurde am Montagfrüh aus dem Verkehr gezogen, weil er beim Abbiegen vom Berliner Ring in die Starkenfeldstraße die Vorfahrt eines entgegenkommenden Pkw-Fahrer missachtete. Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, weshalb durch die Staatsanwaltschaft Bamberg eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Schlägerei endet mit Gesichtsverletzungen
BAMBERG. Ein 31jähriger Mann wurde am Montagabend in der Zollnerstraße von zwei Unbekannten, wovon eine Person davon vermummt gewesen sein soll, angegriffen, zu Boden gebracht und geschlagen. Im weiteren Verlauf bekamen auch noch zwei Begleiter des Mannes Schläge ab, bevor die Angreifer flüchten konnten. Die Polizei konnte dann einen 37jährigen Tatverdächtigen ermitteln, der vermutlich an der Auseinandersetzung beteiligt war. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten ein Halbautomatik-Gewehr, das sichergestellt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.