BN Familiencamp im Steigerwald vom 6. – 8. September

Mitteilung Bund Naturschutz

Steigerwaldcamp

In und mit der Natur leben – sie zu erleben, bescherte zehn Familien unvergessliche Momente am letzten Sommerferienwochenende. Dazu lud die Bund Naturschutz Kreisgruppe Schweinfurt auf dem Koppenwinder Zeltplatz im Landkreis Hassberge ein. Höhepunkte waren eine Fledermausexkursion mit Thomas Fuchs von der BN Kindergruppe Werneck und eine „Urwaldwanderung“ mit Erich Rössner. Hier wurden auch für den Standort seltene Weißtannen mit einem Stammumfang von über 80 cm und einem geschätzten Alter von über 100 Jahren entdeckt. Solche Biotopbäume sind ökologisch sehr wertvoll, aber ohne Schutzstatus von der forstwirtschaftlichen Holznutzung bedroht. Neben dem Abenteuer im Wald vermittelten die Experten des Bund Naturschutzes viel – überraschend – Wissenswertes. Die „jungen Naturforscher“ waren im Alter zwischen 3 und 11 Jahren. Die Familienveranstaltung sollte zum Selbstkostenpreis die Liebe zur Natur fördern und auch für den „Nationalpark Steigerwald“ werben. Beim Brötchenholen am Samstag früh konnte mit der Bundestagsabgeordneten Dorothee Bär über die Chancen eines Nationalparks diskutiert werden. Ein Nationalpark hätte eine überregionale Bedeutung und würde für die Region nicht nur ökologische, sondern vor allem auch strukturelle, wirtschaftliche Vorteile bringen. Im nächsten Jahr will das Steigerwaldcamp im ehemaligen Steinbruch wieder junge Familie zum Forschen und Entdecken einladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.