Einbrecher kam über Kohleschacht

Einbrecher kam über Kohleschacht
BAMBERG. In der Bamberger Innenstadt wurde zwischen vergangenem Samstagabend, 22 Uhr und Mittwochfrüh, 7 Uhr, ein Wohnhaus von einem Einbrecher heimgesucht. Der Täter gelangte über einen alten Kohleschacht, von dem er die Verblendung weggerissen hatte, in den Keller des Hauses. Dort wurde zwar versucht, mit Sperrhaken und Zangen die Türe zur Wohnung aufzuhebeln, was aber offensichtlich misslungen ist. Ohne Beute, aber unter Zurücklassung von 300 Euro Sachschaden, machte sich der Einbrecher dann wieder über den Kohleschacht aus dem Staub.

Kinderkleidung für knapp 600 Euro gestohlen
BAMBERG. Drei georgische Staatsangehörige wurden am Spätnachmittag des Mittwochs in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Kinderbekleidung im Gesamtwert von knapp 600 Euro erwischt. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich noch heraus, dass eine 27jährige Frau ein I-Phone bei sich hatte, das Mitte August diesen Jahres aus einer Handtasche in Bamberg gestohlen wurde.

Unfallflucht
BAMBERG. Zwischen vergangenem Freitag, 14.30 Uhr und Sonntag, 13.30 Uhr, wurde ein schwarzer Audi A 4, welcher in der Gaustadter Hauptstraße am rechten Fahrbahnrand geparkt war, angefahren. Am Audi entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro; die vordere linke Autoseite wurde verkratzt und eingedrückt. Beim bislang noch unbekannten Unfallverursacher dürfte es sich um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben.
Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

67jähriger baut betrunken Unfallflucht
BAMBERG. In der Bamberger Innenstadt wurde am Mittwochabend ein Autofahrer dabei beobachtet, wie er beim Ausparken gegen die Hausfassade eines Wohnanwesens stieß. Der Mann stieg zwar von seinem Wagen aus und begutachtete die Unfallstelle, fuhr dann aber weg, obwohl ein Sachschaden von etwa 1000 Euro an dem Haus entstanden war. Aufgrund des abgelesenen Autokennzeichens kam die Polizei dem Unfallflüchtigen schnell auf die Spur. Der 67jährige verwehrte der Polizei zunächst den Zutritt zur Wohnung. Erst als die Feuerwehr zur Wohnungsöffnung hinzugerufen worden war, zeigte sich der Rentner einsichtig. Bei einem Alkoholtest brachte es der 67jährge auf 1,64 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich waren.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Beim Ausfahren von einem Parkplatz rutschte am Mittwochmittag ein Mercedesfahrer in der Friedrichstraße vom Bremspedal und trat statt dessen ungewollt stark aufs Gaspedal. Der 73jährige Rentner schoss dabei über die Friedrichstraße, wo er zunächst gegen eine Motorradfahrerin stieß, bevor er über den dortigen Fuß- und Radweg schoss, dem Springbrunnen in der angrenzenden Grünfläche noch ausweichen konnte, aber letztendlich noch den Pfosten einer Beeteinfassung beschädigte, wo er dann letztendlich seinen Wagen wieder unter Kontrolle bringen konnte. Glück im Unglück hatten Fußgänger, die auf dem dortigen Gehweg unterwegs waren; der Autofahrer fuhr mit seinem Wagen hindurch, ohne Personen zu verletzen. Die Motorradfahrerin musste mit Prellungen ins Krankenhaus gebracht werden. An Auto und Motorrad entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.
  • BAMBERG. An der Einmündung Kronacher Straße / Berliner Ring bemerkte am Mittwochabend ein österreichischer Lkw-Fahrer eine VW-Fahrerin zu spät, die dort ihren Wagen abbremsen musste. Der Beifahrer im VW zog sich durch den Aufprall eine leichte Kopfverletzung zu, die eine Behandlung im Krankenhaus nach sich zog. Auf Weisung der Bamberger Staatsanwaltschaft musste der Unfallverursacher 200 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 1000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.