Kapellmeister, Kammervirtuose und Klassik-Preisträger – Gleich drei Konzerte mit Markus Wolf in Lichtenberg und Loffeld

Der prominente Geiger Markus Wolf gibt vom 23. bis zum 28. September 2013 in der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau des Bezirks Oberfranken einen Meisterkurs für Violine. Zu Beginn des Kurses wird Markus Wolf am 22. September um 19 Uhr zusammen mit dem Münchner Pianisten Julian Riem ein Eröffnungskonzert geben. Die Ergebnisse des Meisterkurses stellen Markus Wolf und die Kursteilnehmer am 27. September um 19 Uhr der Öffentlichkeit vor. Einen Tag später, am 28. September, ebenfalls um 19 Uhr werden die Meisterschüler und der Spitzengeiger im Rahmen der Reihe „Haus Marteau auf Reisen“ in der Alten Schule in Loffeld bei Bad Staffelstein zu erleben sein.

Prüfungen spielen im Leben eines jeden Menschen eine wichtige Rolle. Auch bei angehenden Musikern: Um ein Vorspiel oder ein Probespiel wird kaum jemand herumkommen. Markus Wolf kennt die Situation. Der gebürtige Wiener, seit dem Jahr 2000 Bayerischer Kammervirtuose, unterrichtet als Professor am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium, seit 2005 an der Musikhochschule Augsburg und seit 2008 an der Hochschule für Musik und Theater in München. Im Rahmen eines Meisterkurses in der Internationalen Begegnungsstätte Haus Marteau des Bezirks Oberfranken in Lichtenberg will der prominente Geiger den Teilnehmern vor allem beibringen, wie sie sich richtig auf ein Probespiel vorbereiten.

Markus Wolf war lange Jahre Erster Konzertmeister der Wiener Symphoniker und ist seit 1989 Konzertmeister des Bayerischen Staatsorchesters in München. Er widmete sich neben seiner Orchestertätigkeit von Beginn an auch intensiv der Kammermusik. So musizierte er, zunächst als Geiger, später dann als Bratschist, von 1971 bis 1982 mit seinen Brüdern im „Wolf Trio“. 1981 hatte Markus Wolf das „Beethoven Trio Wien“ gegründet, mit dem er regelmäßig in ganz Europa, Japan, Kanada und in den USA konzertiert und das Musikliebhabern von zahlreichen CD-Einspielungen bekannt ist.

1986 bekam Markus Wolf eine Einladung des weltbekannten „Alban Berg Quartetts“, die Streichquintette von Mozart gemeinsam aufzuführen und auf CD einzuspielen. Daneben konzertierte Markus Wolf mit zahlreichen großen Musikerpersönlichkeiten der Gegenwart, unter anderem mit Wolfgang Sawallisch, Sir Colin Davis, Zubin Mehta, Kent Nagano, Marcello Viotti oder Ivor Bolton. Erst im vergangenen Jahr hat Markus Wolf einen der begehrten Echo-Klassik-Preise für die CD-Einspielung der Horntrios von Johannes Brahms, György Ligeti und Charles Köchlin bekommen.

Beim Meisterkurs und bei den beiden Konzerten in Haus Marteau wird dem Geiger der Münchner Pianist Julian Riem als Klavierassistent zur Seite stehen. Als Duo sind beide keine Unbekannten, die Süddeutsche Zeitung hatte beide bereits vor Jahren als „ausgezeichnete, blitzsaubere Kammermusiker …, die mit Ernst und Hingabe die Stücke spielen“, bezeichnet. Julian Riem studierte in München und Paris und machte 2003 seinen Abschluss in der Solistenklasse von Rudolf Buchbinder an der Basler Musikakademie mit einem „Solistendiplom mit Auszeichnung“. Eine intensive musikalische Zusammenarbeit verbindet Julian Riem unter anderem auch mit dem Schlagwerker und Percussionisten Peter Sadlo, dem künstlerischen Berater des Hauses Marteau.

„Die Konzerte in unserer Internationalen Musikbegegnungsstätte haben längst Tradition und locken regelmäßig ein musikinteressiertes Publikum aus nah und fern an“, sagt der oberfränkische Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Der Bezirk Oberfranken möchte mit den Konzerten in der einstigen Villa des legendären Geigers Henri Marteau vor allem neue kulturelle Akzente setzen und das Potenzial der einzigartigen Einrichtung mit ihrem ausgezeichneten Ruf und ihrer internationalen Ausstrahlung zum Wohle Oberfrankens auch weiterhin nutzen.

Das Auftaktkonzert mit dem Meisterkurs für Violine mit Markus Wolf und Julian Riem findet am Sonntag, 22. September um 19 Uhr in Haus Marteau in Lichtenberg statt. Termin für das Abschlusskonzert ist der 27. September um 19 Uhr ebenfalls in Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in Lichtenberg. Karten gibt es zum Preis von 5 Euro jeweils an der Abendkasse. Tags darauf, am Samstag, 28. September, um 19 Uhr heißt es dann in der Alten Schule in Loffeld bei Bad Staffelstein „Haus Marteau auf Reisen“, ebenfalls mit Markus Wolf, Julian Riem und den Teilnehmern des Meisterkurses.

Auftaktkonzert mit Markus Wolf, Geige, und Julian Riem, Klavier
Sonntag, 22.9.2013, 19 Uhr, Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in 95192 Lichtenberg
Eintritt: 5 Euro (Karten an der Abendkasse)

Abschlusskonzert mit Markus Wolf, Geige, und Julian Riem, Klavier und ihre Meisterschüler aus Italien, Österreich, Taiwan und Deutschland
Freitag, 27.9.2013, 19 Uhr, Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in 95192 Lichtenberg
Eintritt: 5 Euro (Karten an der Abendkasse)

„Haus Marteau auf Reisen“ mit Markus Wolf, Geige, Julian Riem, Klavier, und den Teilnehmern des Meisterkurses
Samstag, 28.9.2013, 19 Uhr, Alte Schule, Loffeld bei Bad Staffelstein
Karten gibt es im Vorverkauf beim Kur- und Tourismusservice Bad Staffelstein unter 09573/33120 und an der Abendkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.