ASB-Einsatzübung in der fränkischen Schweiz

Anwohner aus Region als Statisten willkommen

Köln/Nürnberg, 26. Juni 2013 – Die ASB-Schnelleinsatzgruppe für Auslandseinsätze (First Assistance Samaritan Team/FAST) trainiert in Egloffstein für den Ernstfall. Im Rahmen einer mehrtägigen Einsatzübung sollen die Kenntnisse im Umgang mit der medizinischen Feldambulanz und der mobilen Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWA) vertieft werden. Als realitätsnahes Szenario liegt der Übung ein Erdbeben der Stärke 7,6 zugrunde. Neben der Behandlung von „verletzten Erdbebenopfern“ wird die Wasserversorgung der betroffenen Bevölkerung durch die ASB-Trinkwasseraufbereitungsanlage sichergestellt. Die Übung findet mit Unterstützung des ASB Nürnberg-Fürth statt.

Anwohner als Statisten gesucht

Wollten Sie schon immer wissen, wie internationale Katastrophenhilfe funktioniert? Interessierte Anwohner aus der Region Egloffstein sind herzlich eingeladen, an der Übung als Statisten teilzunehmen. Sie übernehmen die Rolle eines Flüchtlings nach einem Erdbeben, lernen den Ablauf in einer medizinischen Ambulanz und eine Trinkwasseraufbereitungsanlage aus nächster Nähe kennen. Kommen Sie vorbei! Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wann? Freitag, 28. Juni 2013, 14 – 18 Uhr und Samstag, 29. Juni 2013, 8 – 17 Uhr

Wo? Egloffstein, Wiese zwischen Talstraße/ Bachlauf der Trubach und Badstraße, in der Nähe/nördlich der Grundschule (Badstraße 166)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.