Modeleisenbahn entwendet

Modeleisenbahn entwendet
BAMBERG. Freitag auf Samstag wurde in der Zwerggasse von einem Spielwarengeschäft eine Metalllok entwendet, welche über der Eingangstüre aufgehängt war. Auf der Lok stand „neues und altes“. Der Diebesschaden wird mit 150 Euro beziffert.
Die Polizei bitte um Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129210

Autoreifen zerstochen
BAMBERG. Am Mittwoch bemerkte ein Taxifahrer, dass zwei Reifen am seinem Taxi ständig Luft verlieren. Eine Überprüfung der Reifen ergab, dass sich an den Seiten mehrere kleine Einstichstellen befanden. Der Pkw stand 2 bis 3 Stunden unbeaufsichtigt in der Siechenstraße, wo der Unbekannte die Sachbeschädigung begangen haben könnte. Die Schadenshöhe wird mit 200 Euro angegeben.

Verkehrsschild umgebogen
BAMBERG. Sonntag früh gegen 1 Uhr hörte eine Anwohnerin der Kapuzinerstraße 1 eine Gruppe Betrunkener vor ihrem Haus. Aus der Gruppe wurde ein Verkehrszeichen ebenerdig umgebogen. Der Schaden wird auf 200 Euro beziffert.
Die Polizei bitte um Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129210

Feuerwehrmann beleidigt
BAMBERG. Nach einem Streit mit ihrem Freund, sperrte dieser sie aus, weshalb sie die Feuerwehr zur Wohnungsöffnung bestellte. Nach dem Öffnen der Türe beleidigte der 32 jährige den Feuerwehrmann. Er wäre zu blöd eine Tür zu öffnen und einen Zylinder einzusetzen. Der Betroffene war offensichtlich betrunken, verweigerte aber einen Alkotest.

Polizisten getreten und beleidigt
BAMBERG. Sonntag früh gegen 2.50 Uhr wurde ein 29 jähriger aufgrund seiner Trunkenheit einer Diskothek verwiesen. Als er zur Ausnüchterung mitgenommen werden sollte, beleidigte er die Polizisten. Da er nicht mehr in der Lage war zu sitzen, wurde er liegend transportiert und schlief bis zur Polizeidienststelle. Nach dem Anhalten schreckte er hoch und trat mit dem Fuß zwischen den Kopfstützen hindurch, einen Beamten gegen den Kopf. Beim weiteren Verbringen in die Zelle trat er einem anderen Polizisten gegen das Schienbein. Ständige Beleidigungen wie „Ihr Nazis“ gingen einher. Da er einen Alkotest verweigerte wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Polizisten wurden nur leicht verletzt und konnten ihren Dienst weiter verrichten.
Eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ist die Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.