Bamberg verliert letztes Heimspiel der Saison

Jérôme Grad

FC Eintracht Bamberg 2010 – FC Augsburg II. Foto: Jérôme Grad

Der FC Eintracht Bamberg hat sein letztes Saisonspiel vor 583 Zuschauern mit 2:3 gegen die U-23 des FC Augsburg verloren.

Bamberg entspannt zum letzten Saisonspiel

Durch den 2:0 Sieg gegen die Kickers Würzburg hatte der FC Eintracht Bamberg 2010 den Klassenerhalt bereits am vergangenen Wochenende perfekt gemacht und konnte dementsprechend unbeschwert in das letzte Spiel der Saison gehen. Für den FC Augsburg II hingegen zählte nur ein Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Augsburg engagierter in Halbzeit eins

Augsburg suchte von Beginn an sein Glück in der Offensive, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Bamberg agierte zunächst abwarten, doch gleich mit der ersten Torchance gelang Florian Pickel das 1:0 in der 17.Spielminute. Nach Flanke von Lukas Görtler konnte er völlig freistehend aus sechs Metern einnicken. Augsburg zeigte sich jedoch wenig geschockt. Johannes Nießner schlug eine Flanke aus dem rechten Halbfeld, die durch Freund und Feind hindurch den Weg ins Netz zum 1:1 Ausgleich fand (30.).

Die Eintracht-Spieler wirkten fortan verunsichert, Augsburg drängte auf die Führung und erspielte sich ein Chancenplus. Die größte vergab Marco Thiede in der 42. Minute, als er den Ball drei Meter vor dem Tor nicht richtig traf und FCE-Torhüter Scheuvens den Ball problemlos aufnehmen konnte. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Augsburger Bemühen wird belohnt

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Augsburger mit mehr Biss aus der Kabine. Nach einer Ecke stieg Thiede am höchsten und köpfte zur Augsburger Führung ein (49.).

In der 60. Minute brachte FCE-Coach Kurth Alexander Deptalla für Tobias Seifert, der sogleich die Riesenchance zum Ausgleich per Kopf hatte. Doch Augsburgs Torwart Christian Kriegelmaier konnte glänzend parieren. In der Folge kam von Bamberg nicht mehr viel. Augsburg verlagerte sich aufs Kontern und nutzte eine der zahlreichen Chancen. Nach einer Bamberger Ecke sorgte Johannes Müller mit dem  3:1 für die Vorentscheidung in der 79. Spielminute. Der Anschlusstreffer für die Violetten durch Lukas Görtler in der 90. Spielminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Im letzten Saisonspiel traten die Bamberger ohne den letzten Zug nach vorne auf, zeigten sich aber in der Chancenauswertung stark verbessert. Der FC Augsburg verdiente sich durch eine couragierte Leistung den Sieg und die Relegation.

Stimmen zum Spiel:

Dieter Kurth (FC Eintracht Bamberg 2010):

„Beim Stande von 1:2 kann das Spiel eventuell nochmal kippen, wenn Alexander Deptalla seine Chance nutzt. Ich bin aber froh, dass es für uns heute um nichts mehr ging. Wie nervenaufreibend das sein kann, habe ich an meinem Trainerkollegen gesehen.“

Ein Gedanke zu „Bamberg verliert letztes Heimspiel der Saison

  1. das spiel zeigt den charakter des vereins oder der truppe

    möchte nur mal wissen, wie laut sie stänkern würden, wenn ein anderer verein den abstieg durch so ein verhalten beeinflusst. eltersdorf wäre eine viel kürzere anreise als augsburg, falls sie es schaffen.
    aber wie gesagt – so etwas ist eine charakterfrage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.