Gemüse des Monats Mai: Kohlrabi

Im Museumsgarten wächst der Kohlrabi seit über zwei Wochen. Bis er erntereif ist, dauert es angesichts des kühlen Wetters noch ein paar Wochen. Foto: Dr. Hubertus Habel

Gärtner- und Häckermuseum

Bamberg. Feucht genug ist es derzeit, die Frühlingstage haben mit knapp fünfzehn theoretischen Sonnenstunden bereits eine Länge, die das Gemüse in den Gärtnereien sprießen lassen würde. Dauerhaft niedrige Tagestemperaturen unter 10°C gefährden aber das Knollenwachstum des Kohlrabis.

Die botanischen Hintergründe dieses für die Gärtner wirtschaftlich problematischen Fehlwachstums, die Kulturgeschichte, die kuriose Herkunft des botanischen Namens und die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe des Kohlrabis erfahren die Besucher des Gärtner- und Häckermuseums im Mai, der diesem Gemüse des Monats gewidmet ist. Auch ein historisches Rezept aus der Bamberger Küche ist an der Museumskasse erhältlich. So kann der Kohlrabi-Geschmack von vor 200 Jahren zu Hause ausprobiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.