Bundespreis für „Starker Wille statt Promille“

Landratsamt Bamberg

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr überreicht den Beteiligten des Projekts „Starker Wille statt Promille“ die mit 7.000,- Euro dotierte Auszeichnung. Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Das Projekt „Starker Wille statt Promille“ ist nun ganz offiziell einer der „besten Wege, um bei Jugendlichen wirklich anzukommen“. Ende Februar zeichnete Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr im Rahmen des ersten Bundeswettbewerbs Alkoholprävention das multimediale Projekt des Gesundheitsamts Bamberg als Vorzeigeprojekt aus. Insgesamt hatten sich 150 Projekte aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb beteiligt, den die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) ausgeschrieben hatten.

„Starker Wille statt Promille“ konzentriert sich auf Entscheidungsprozesse, die dem Alkoholkonsum Jugendlicher vorausgehen oder ihn begleiten sowie auf die „Weichenstellungen“ in Richtung eines positiv erlebten Freizeitverhaltens mit Freunden. Dazu gehört auch ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol, den das bayernweite Präventionsprogramm propagiert – allerdings stets ohne den erhobenen Zeigefinger. Ganz bewusst verzichtet das „Starker Wille statt Promille“ auf eine reine Auflistung alkoholbedingter Risiken.

Das zentrale Element des multimedialen Ansatzes sind kurze Videoclips, die Jugendliche selbst produzieren. In mehreren Filmsequenzen spielen die jungen Frauen und Männer unterschiedliche Handlungsvarianten durch – der Zuschauer kann die einzelnen Clips interaktiv mitgestalten und so beispielsweise entscheiden, ob es mit dem „Mädelsabend“ oder dem „Treffen im Park“ weitergeht.

Ein weiterer Teil des Projekts sind eine intensive pädagogische Begleitung und der Erfahrungsaustausch der jungen Menschen im Internet. Im Mittelpunkt steht immer das Motto: „Spaß haben und Feiern geht auch ohne Alkohol – oder eben: Starker Wille statt Promille“. Das Projekt geht auf eine  Bamberger Idee zurück, die Lothar Riemer vom Gesundheitsamt Bamberg und Uwe Stritzel zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher umgesetzt haben. Weitere Informationen, Videos und Bilder gibt es unter www.starker-wille-statt-promille.de.

Landrat Dr. Günther Denzler zeigte sich über die Auszeichnung und das am Bamberger Gesundheitsamt geborene Projekt begeistert: „Viele Jugendliche sind noch immer der Meinung, dass sie nur mit Alkohol Spaß haben können. Das Projekt ‚Starker Wille statt Promille’ unterstreicht das Gegenteil und erreicht durch altersgerechte, multimediale Darstellungsformen die junge Zielgruppe“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.