Internationale Wochen gegen Rassismus vom 11. – 24. März in Bamberg

Mitteilung der Stadt Bamberg

„Alle anders, alle gleich“

Erstmals nimmt in diesem Jahr Bamberg an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ teil. Dazu haben die Organisatoren, das Projekt „STOPP! Gegen Rassismus – für Zivilcourage“ des SkF e.V. Bamberg, der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg (MIB) und die Seniorenbeauftragte der Stadt Bamberg zusammen mit engagierten Institutionen ein vielfältiges und dazu kostenloses Programm erstellt, das zwischen dem 11. und 24. März wahrgenommen werden kann.

Darüber hinaus sind viele Aktionen auch außerhalb dieses Zeitraumes buchbar. Ein Angebot, das durchaus genutzt werden sollte, denn trotz unserer globalisierten, vernetzten und vermeintlich aufgeschlossenen Welt sind Ungerechtigkeiten und Ungleichbehandlung aufgrund rassistischer Tendenzen auch in Deutschland immer noch an der Tagesordnung. Wenn bei Jobbewerbungen nicht die Qualifikation, sondern der ausländisch klingende Name ins Gewicht fällt, bei der Wohnungssuche Farbige benachteiligt werden oder sogar Kinder in der Grundschule aufgrund ihres Herkunftsortes keine Empfehlung für eine weiterführende Schule erhalten, verstößt dies ganz klar gegen den ersten Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren (…).“

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind daher vor allem Wochen der Solidarität und des Miteinanders, in denen Raum geboten wird, über den eigenen Tellerrand zu blicken, sich mit diesem Thema intensiver auseinander zu setzen und möglicherweise zu neuen Erkenntnisse zu gelangen, wie gängige Praxis verändert werden kann.

Auftaktveranstaltung am 11. März

Bereits die Auftaktveranstaltung am 11. März um 16 Uhr in den Räumlichkeiten des Tourismus & Kongress Services bietet eine gute und abwechslungsreiche Auseinandersetzungsmöglichkeit mit der Thematik. Nach der Eröffnung der „1. Internationalen Wochen gegen Rassismus in Bamberg“ durch Schirmherr Oberbürgermeister Andreas Starke verschaffen ein Vortrag, Theatersequenzen und Kurzfilm einen ersten Überblick. Genauere Details auch zu den weiteren Veranstaltungen siehe unseren Veranstaltungskalender (oder auch www.mib.stadt.bamberg.de).

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen fordert der Interkulturelle Rat in Deutschland dazu auf, sich an den Aktionswochen zu beteiligen und Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Städte und Gemeinden haben umfangreiche eigene Veranstaltungsprogramme erarbeitet, mit denen die Initiativen und Organisationen vor Ort Flagge gegen Rassismus und Diskriminierung zeigen. Im Veranstaltungskalender finden sich bereits jetzt bundesweit mehr als 1.000 Veranstaltungen. Die Auftaktveranstaltung zu den Aktionswochen findet am 11. März in Mainz statt.

www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.