Frankenderby gegen FCN II unter Flutlicht und mit Marek Mintal

Jérôme Grad

Oben stehend v. Links: Rene Finnemann, Christoph Kaiser, Kevin Kühnlein, Christopher Kettler, Peter Heyer, Johannes Bechmann, Physiotherapeut Christopher Stix, Betreuer Helmut Zametzer Mitte stehend v. Links: Trainer Petr Skarabela, Co-Trainer Christian Dausel, Victor Gradl, Sebastian Wagner, Dominik Waltrapp, Tobias Seifert, Julian Gressel, Lukas Görtler, Teammanager Alexander Waltrapp, Mannschaftsarzt Markus Braunreuther Sitzend v. Links: Stefan Karl, Alexander Deptalla, Christoph Herl, Oliver Scheufens, Sven Wieczorek, Florian Muckelbauer, Josef Pickel, Markus Fischer, Thomas Dotterweich Es fehlen: Florian Pickel, Julian Bach und Physiotherapeut Heiko Pfister

Am Freitag kommt Marek Mintal mit dem FCN II zum Rückrundenstart des FC Eintracht Bamberg ins Fuchs-Park-Stadion.

Nachdem der Rückrundenstart der Eintracht zweimal verschoben werden musste – die Spiele gegen FC Ingolstadt II und bei TSV 1860 Rosenheim mussten witterungsbedingt abgesagt werden – fiebern die Mannen von Petr Skarabela nun dem ersten Pflichtspiel im Jahr 2013 am Freitag entgegen.

Zum Start der Mission Klassenerhalt empfangen die Violetten die zweite Mannschaft des FCN mit Marek Mintal. Die Club-Legende wird dabei einen seiner letzten Auftritte als aktiver Spieler haben.

Während der FCE die vergangenen beiden Wochenenden mit Testspielsiegen – 4:1 gegen die SpVgg Bayreuth und 3:2 gegen den Landesligisten SV Friesen – überbrückte, zeigten sich die Amateure des FCN bereits in guter Verfassung. Durch einen 3:0-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten aus Frohnlach im einzig ausgetragenen Spiel des 26. Spieltags der Regionalliga Bayern schob sich der Club auf den dritten Platz vor. Die Formkurve bei den Nürnbergern stimmt also. Somit wird das erste Spiel ein echter Prüfstein für den Tabellen-18. auf dem Weg zum Klassenerhalt. Unter Flutlicht werden die Zuschauer eine aufopferungsvoll kämpfende Bamberger Mannschaft sehen, versprach Petr Skarabela auf der Vereinsseite.

Die Mannen von FCN-Trainer Dieter Nüssing kommen hingegen mit ganz anderen Ambitionen nach Bamberg. Sie wollen unbedingt noch aufsteigen und rüsteten in der Winterpause mit dem vom SV Seligenporten gekommenen Bernd Rosinger nochmals auf. Dieser fügte sich im Spiel gegen den VfL Frohnlach auch gleich mit zwei Toren gut ein, wird am Freitag jedoch gelbgesperrt fehlen. Dennoch sind die Marek Mintal und Co. Favorit.

Anstoß ist am Freitag, 8.3. um 19.30 Uhr. Die Stadt Bamberg gab am Montag grünes Licht für das Spiel. Somit steht dem Flutlichtspiel nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.