Deutsche Tischtennis-Asse messen sich in Bamberg bei 81. Meisterschaften

Jérôme Grad

Am kommenden Wochenende finden zum zweiten Mal nach 2011 in der Bamberger Stechert-Arena die deutschen Meisterschaften im Tischtennis statt.

Vom 1. – 3. März messen sich die besten deutschen Tischtennisspieler und Spielerinnen in Oberfranken. Bei den Herren treten u.a. der Olympia-Dritte von 2012 Dimitrij Ovtcharov, der aktuelle Deutsche Meister Bastian Steger und der Weltranglisten-Fünfte Timo Boll an. Wu Jiado strebt bei den Damen nach ihrer Titelverteidigung.

Dreikampf bei den Herren

Der amtierende Champion Bastian Steger dürfte besonders motiviert sein, geht der gebürtige Oberviechtacher (ca. 170 km entfernt) doch als „Lokalmatador“ ins Rennen und konnte bereits 2011 in Bamberg den Einzeltitel gewinnen. Gegen einen Titel-Hattrick hätte der 31-Jährige vom 1. FC Saarbrücken nichts einzuwenden, gibt sich jedoch gelassen: „Ich gehe die Aufgabe ein bisschen entspannter an als noch vor zwei Jahren. Dank der Siege 2011 und 2012 kann ich das Turnier mehr genießen.“ Ein weiterer Favorit, der dann im Halbfinale warten könnte, ist der WM-Dritte von 2011, Timo Boll. Der Wahl-Düsseldorfer könnte am Sonntag seinen 10. Einzeltitel feiern und somit alleiniger Rekordhalter werden und wird entsprechend motiviert sein.

Auch Dimitij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg) hat sich für dieses Turnier viel vorgenommen, fehlt ihm doch noch der nationale Meistertitel in seiner Vita. Nach den vier Einzel-Titeln bei World-Tour-Turnieren, unter anderem bei den German Open in Bremen im vergangenen November mit einem 4:2-Final-Sieg gegen Boll, möchte sich der 24-jährige für die Finalniederlagen 2011 und 2012 bei den nationalen Meisterschaften gegen Steger revanchieren und richtete sein Trainingsschwerpunkt auf dieses Ereignis aus.

Europameisterin Wu Jiado Topfavoritin bei den Damen

Bei den Damen möchte Wu Jiaduo (FSV Kroppach) ihren Titel erfolgreich verteidigen. Die 35-jährige Einzel-Europameisterin von 2009 feierte vergangenes Jahr in Berlin ihren ersten Deutschen Meistertitel und ist auch dieses Jahr die Top-Favoritin. Doch auch die für SV DJK Kolbermoor spielende Sabine Winter rechnet sich trotz Verletzung in der Vorbereitung Chancen auf den Titel aus, unterlag sie doch bei den letztjährigen Titelkämpfen nur der aktuellen Nummer 28 der Welt. Weitere Mitfavoritinnen sind die EM-Zweite von 2011 Irene Ivancan (ttc berlin eastside) und Kristin Silbereisen vom FSV Kroppach. Ebenso Hoffnungen auf die vorderen Plätze machen sich Zhenqi Barthel (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Deutsche Meisterin 2011, sowie Neu-Nationalspielerin und German-Open-Viertelfinalistin Shan Xiaona. Als Duo belegten sie bei den kürzlich ausgetragenen internationalen Qatar Open den zweiten Platz und gehören in Bamberg im Doppel zu den Topfavoriten.

Freitag Qualifikation – Samstag Entscheidungsspiele – Sonntag Finals

Insgesamt je 48 Damen und Herren kämpfen um die Titel im Einzel- und Doppelwettbewerb. Am Freitag startet das Turnier mit den Qualifikationsspielen im Einzel. In je 8 Vorrundengruppen qualifizieren sich die Erst- und Zweiplatzierten für die Hauptrunde am Samstag.

Am zweiten Tag greifen dann auch die bereits gesetzten Topspieler ins Geschehen ein. Zunächst werden ab 10 Uhr die Doppelentscheidungen ausgespielt. Ab 12 Uhr beginnt dann das Einzelturnier mit der Hauptrunde und dem Achtelfinale. Am späten Nachmittag folgen die Viertelfinals, zunächst im Doppel der Frauen, dann der Herren. Abgeschlossen wird der Wettkampftag mit dem Viertelfinale im Einzel der Herren.

Die Halbfinalspiele werden am Sonntag ab 10 Uhr ausgetragen. Erneut beginnen die Damen im Doppel, gefolgt vom Herrendoppel. Die Begegnungen im Herreneinzel runden die Vorschlussrunde nach dem Dameneinzel ab.

Ab 13:30 Uhr sind in gleicher Reihenfolge die Finalspiele angesetzt. Änderungen für den Spielplan am Sonntag sind jedoch noch vorbehalten.

Karten noch für alle drei Veranstaltungstage erhältlich

Karten sind noch für alle drei Turniertage an der Tageskasse der Stechert-Arena (ab 9 Uhr geöffnet) zwischen 7 – 18 € erhältlich. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre erhalten im Zuge des U-18 Aktionstags kostenlosen Eintritt am ersten Veranstaltungstag. Kinder bis 16 Jahren haben nur in Begleitung einer erwachsenen Person Zugang zur Veranstaltung.

Übrigens: Die Eintrittskarte berechtigt bei der An-und Abreise zur Stechert-Arena zur kostenlosen Nutzung der Stadtbusse Bamberg bis zu 2 Stunden vor und nach der Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.