Die Bahn wird kommen – aber auf welchem Weg?

Bahnsinn AG

Sachliche Prüfung der 9 Bahnausbau-Varianten steht an

Die AG Bahnsinn ist nach 1 Jahr endlich an dem Punkt, der beim Start ausgerufen wurde: korrekte Prüfung aller Lösungen ohne Vorurteile!

Bei der Jubiläums-Sitzung vom 19.2.2013 wurde ein Fragen-Katalog ausgearbeitet, um Stärken und Schwächen der 9 Wege objektiv zu ermitteln. Dieses Prüf-Raster wird nun in den weiteren Planungsablauf einfliessen. Das Ziel ist eindeutig – der beste Weg für Bamberg soll sich daraus ermitteln. Erst dann kann es gelingen, eine Lösung zu finden, die von beiden Seiten als fairer Kompromiss akzeptiert wird. Besonders entgegen kommend wird sich die Bahn so schnell wohl nicht zeigen, dessen sind sich alle Beteiligten im Klaren. Wird doch von dieser Seite, trotz bekannter Kalkulationsschwäche, ständig der Faktor „Kosten“ in den Ring geworfen.

Bei den Argumenten für eine GÜTERZUG-Umfahrung oder Innovationen hält sich die Bahn hält schon jetzt sehr bedeckt. Ohne die rechtlich massiven „Zündschnüre“ wäre das Schicksal Region sicher schon besiegelt. Doch die „AG Bahnsinn“ und auch das „Bessere Bahnkonzept“ haben sich gründlich darauf vorbereitet. Sie stehen auch den betroffenen Bürgern zur Seite, bei denen es um persönliche Grundstücksfragen gehen wird. Eines steht zweifelsfrei fest – in Bamberg wird nur das gebaut, was beide Seiten absegnen! Niemals kommen die alten Pläne der Bahn zum Tragen.

Neue Info-Seite mit Diskussions-Forum und Umfrage

Damit die Bürger Schritt halten können mit den vielen Infos, schaltet die AG Bahnsinn ab sofort eine eigene Internet-Seite – http://bahnsinn-bamberg.npage.de/ Auf ihr werden die wesentlichen Fakten zu den 9 Versionen gebündelt. Der besonderer Clou: die Bürger können aktiv die eigene Meinungen einbringen. Dazu hilft ein freies Forum und eine kleine Abstimmung der Varianten. Zusätzlich können persönliche Sorgen, Ideen und auch Kommentare gesendet werden! All dies wird in die weitere Suche nach der besten Lösung einfließen. Vielleicht gibt es hier wirklich keinen Königsweg? Vielleicht nennt man das in Bamberg den Kaiserweg?

Große Infoveranstaltung in der Fußgängerzone am 23.3.

Der Bahnsinn geht mitten in die Stadt! Direkt auf dem Maxplatz wird die 7m-Demo-Wand aufgestellt und die wahrlich GRÖSSTEN VON BAMBERG sind mit dabei …

Die BROSE-BASKETS kommen dazu und zeigen ganz klar, auch die besten Basketballer Deutschlands werden diese Mauern niemals zulassen! Am Samstag vor Ostern ist es soweit und es wird sogar ein Gewinnspiel und eine Autogrammaktion vorbereitet. Halb Bamberg wird auf den Beinen sein um die Bahn-Zukunft zu verbessern! Ganz Deutschland soll sehen, wir wehren uns gegen Bamberg21 und gegen eine Zwangs-Teilung der Stadt – mit allen Kräften.

Zu all diesen Aktionen kommt noch die offene Arbeit direkt vor Ort dazu. Alle Vereine und Ortsteile können die Möglichkeit nutzen, die Informationen der AG Bahnsinn zu ihren Menschen zu holen. Der Förderverein „Bahn mit Sinn e.V.“ schafft mit seinen Spendern die Grundlagen, damit die Infos durch ganz Bamberg wandern. Niemand wird ausgeschlossen – jede Stimme und jede Meinung gehört dazu! Der nächste Event mit der AG Bahnsinn steigt am 05.3. bei der Podiumsdiskussion im Spiegelsaal der Harmonie. Stellen Sie im Internet rechtzeitig all Ihre Fragen für diese Gesprächsrunde!

Das 2. Jahr des Bahnsinns beginnt mit berechtigten Hoffnungen auf Erfolg. Eine Chance, die größer ist, als jemals zuvor! Doch – von alleine wird sich das Mauer-Drama nie auflösen – dazu kennt man die Bahn und die Politik seit Stuttgart21 viel zu gut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.