Zum Rücktritt des Heiligen Vaters, Papst Benedikt XVI, erklären die Verantwortlichen der Malteser

Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, Präsident der Deutschen Assoziation des Malteserordens:

„Papst Benedikt XVI. hat ein wirklich großes Pontifikat geführt. In schwerer See hat er das Schiff der Kirche sicher geführt. Wir sind ihm zutiefst dankbar und beten für ihn. Dieser Papst ist einer der unseren – er ist Mitglied im Malteserorden und Ehrenmitglied im Malteser Hilfsdienst – und gleichzeig sind wir Malteser die Seinen. Denn die Malteser stehen treu zum Papst als Nachfolger des hl. Petrus. Erst vor zwei Tagen, am vergangenen Samstag, wurden die Malteser von Papst Benedikt im Petersdom empfangen, anlässlich der 900-Jahrfeier der päpstlichen Bulle, mit der die Gemeinschaft aus Jerusalem als Orden anerkannt worden war. Er wird als einer der großen in die Reihe der Päpste eingehen. Sein Anliegen, gerade in unserer Zeit die Perspektive zu Gott aufzuzeigen, hat er unermüdlich und mit Nachdruck verfolgt. Den Maltesern hat er ihren Auftrag, den Glauben zu bezeugen und den Bedürftigen zu helfen, immer wieder ins Stammbuch geschrieben.“

Karl Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender der Malteser in Deutschland:

„Mit großer Betroffenheit und Respekt reagieren die Malteser auf die Ankündigung des Rücktritts von Papst Benedikt XVI. Bei der Begegnung am Samstag war ihm die Last seines Alters und sicher auch seines Amtes anzusehen. Gleichzeitig hat er jedoch mit großer geistiger Klarheit und Festigkeit die Malteser in ihrem Auftrag bestärkt. Zweimal konnten wir in seiner Amtszeit mit tausend Menschen mit Behinderung und Pilgern nach Rom reisen und dreimal durften wir bei seinen Besuchen in Deutschland den Sanitätsdienst stellen. Nachdem wir sehen konnten, wie sehr Alter und Amt an seiner Gesundheit zehren, nehmen wir seine Rücktrittsankündigung mit großem Respekt und Anerkennung zur Kenntnis.

Anlässlich der 900-Jahr-Feier der Bulle „Piae postulatio voluntatis“ von Papst Paschalis II. waren am vergangenen Wochenende mehr als 4.500 Malteser aus aller Welt in Rom zusammen gekommen.

Aus Deutschland waren 160 Teilnehmer bei der Ansprache des Heiligen Vaters im Petersdom dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.