Blutspur überführt Opferstockaufbrecher

Blutspur überführt Opferstockaufbrecher

BAMBERG. Durch die Auswertung einer Blutspur durch die Polizei konnte jetzt ein 33jähriger Mann ermittelt werden, der für einen Opferstockaufbruch im Oktober vergangenen Jahres in der Ottokirche in der Siechenstraße verantwortlich war. Gegen ihn wurde vom Gericht ein Haftbefehl erlassen. Am Mittwoch wurde er in seiner Wohnung festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Handtaschendiebstahl

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag, zwischen 15.30 Uhr und 16.15 Uhr, wurde in einem Supermarkt in der Memmelsdorfer Straße einer Kundin die Handtasche gestohlen. Diese war von der Geschädigten im Einkaufswagen abgelegt. Neben Bargeld erbeutete der unbekannte Täter noch Ausweispapiere und eine Scheckkarte im Gesamtwert von 250 Euro.

Unbekannter beschädigt Fahrrad und Roller

BAMBERG. Zwischen dem 2. und dem 6. Februar wurden im Hinterhof eines Anwesens in der Nürnberger Straße ein dort abgestellter Roller und ein Fahrrad von einem Unbekannten beschädigt. Am Roller wurde die Sitzfläche zerschnitten und mit Lebensmittel übergossen; am Fahrrad verdrückte der Unbekannte den Gepäckträger. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mindestens 150 Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Unfallflucht

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Forchheimer Straße wurde am Dienstag, zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr, ein schwarzer VW Sharan von einem Unbekannten vermutlich während eines Parkmanövers im Frontbereich beschädigt. Obwohl Sachschaden von 500 Euro entstanden war, fuhr der Unfallverursacher einfach davon.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel: 0951/9129-210 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.