Viel Alkohol im Spiel

2 ungeklärte Unfallfluchten
Bamberg. Vom Freitag gegen 17:30 Uhr – Samstag gegen 9:15 Uhr wurde in der Hallstadter Straße ein geparkter Ford Focus durch einen unbekannten Pkw angefahren. Der Fahrer des unbekannten Pkws entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zur Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Hinweise bzgl. des verursachenden Pkws nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der 0951/9129-210 entgegen.

Bamberg. Vom Freitag, 20 Uhr – Samstag, 10 Uhr wurde an der Spinnerei ein geparkter Audi durch einen unbekannten Pkw angefahren. Auch hier entfernte sich der Verursacher ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden geben, sich unter der 0951/9129-210 zu melden.

Betrunkene fuhr gegen Ampelmast
Bamberg. Am Sonntag gegen 5 Uhr fuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Golf gegen die Ampelanlage Pfisterstraße/Nürnberger Str.; anschließend versuchte sie zu Fuß von der Unfallstelle zu fliehen, konnte aber durch eine zufällig in der Nähe stehende Streife gestellt werden. Hierbei wurde auch der Grund ihrer Flucht offensichtlich: 1,24 Promille. Anschließend waren eine Blutentnahme im Klinikum, die Sicherstellung ihres Führerscheins und die Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht die Folge. Es entstand ca. 15.000 Euro Sachschaden.

Unfall verursacht und geflohen
Bamberg. Am Samstag gegen 5:12 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Berliner Ring / Zollnerstr. ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws mit insgesamt 8.000 Euro Sachschaden. Ein Taxi-Kleinbus fuhr auf dem Berliner Ring in südlicher Richtung. Gleichzeitig wollte ein mit mehreren Personen besetzter Pkw vom Berliner Ring aus südlicher Richtung kommend nach links in die Zollnerstraße einbiegen. Hierbei übersah dieser den Gegenverkehr und krachte in die linke Fahrzeugseite des Taxis. Nachdem sich die Unfallbeteiligten zunächst vor Ort geeinigt hatten, ergriffen die Insassen des verursachenden Pkws dann bei Verständigung der Polizei die Flucht. Die Beifahrer konnten durch die eintreffenden Streifen aufgegriffen werden, die Fahrerin war allerdings flüchtig. Allerdings konnte sie im Nachgang ermittelt werden und muss sich nun wegen Unfallflucht und – da sie bereits einen aktuellen Fahrerlaubnisentzug hatte – wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus
Bamberg. Am Freitag gegen 13.50 Uhr wurde aus einer Wohnung in der Kantstraße starke Rauchentwicklung mitgeteilt. Die eintreffende Feuerwehr konnte als Ursache angebranntes Essen feststellen. Verletzt wurde durch die Rauchentwicklung zum Glück niemand; auch entstand kein bezifferbarer Sachschaden. Der unachtsame Koch muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen die Verhütungsvorschriften von Bränden rechnen.

Am Steuer alkoholisiert eingeschlafen 
Bamberg. Am Samstag gegen 15.30 Uhr wurde durch Zeugen ein in seinem Pkw schlafender alkoholisierter Autofahrer in der Würzburger Straße mitgeteilt. Durch die eintreffende Streife konnte der besagte Pkw mit laufenden Motor im Einmündungsbereich Babenberger Ring / Würzburger Straße festgestellt werden. Der Fahrer war eingeschlafen. Nachdem er durch die Streife geweckt wurde, erbrachte ein freiwilliger AAK-Test einen Wert von 2 Promille beim Autofahrer. Die Fahrereigenschaft konnte über einen Zeugen bestätigt werden. Dies hatte dann für den Betrunkenen die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr, die Durchführung einer Blutentnahme und den Verlust seines Führerscheins zur Folge.

Geburtstagsfeier eskalierte
Bamberg. Am Sonntag früh eskalierte eine Geburtstagsfeier in der Schlüsselberger Straße. Ein Gast randalierte und zerstörte Mobiliar und attackierte einen anderen Gast. Bei der anschließenden Tatbestandsaufnahme wollte der Randalierer zunächst fliehen, wurde aber durch einen Polizeibeamten davon abgehalten. Der Randalierer attackierte daraufhin den Polizisten mittels eines Faustschlages und musste dann durch mehrere Beamte aufgrund seiner Gegenwehr zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei wurden mehrere Polizisten leicht verletzt. Gleichzeitig versuchte die Ehefrau des nunmehr in Gewahrsam genommenen auf die Beamten handgreiflich einzuwirken, um diesen zu befreien. Auch sie musste mittels unmittelbaren Zwang von ihrer Tatausführung abgehalten werden. Der Randalierer muss sich nunmehr wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, seine Ehefrau wegen versuchter Gefangenenbefreiung verantworten.

Alkoholisiert am Steuer über rote Ampel
Bamberg. Am Sonntag gegen 3:40 Uhr wurde ein Pkw-Fahrer in der Langen Straße durch eine Streife beobachtet, wie dieser über die dortigen roten Ampeln fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem Fahrer ein AAK-Wert von 1,78 Promille festgestellt. Daraufhin war eine Blutentnahme im Klinikum und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr unvermeidbar.

Größere Schlägerei vor Diskothek
Bamberg. Am 27.1.2013 gegen 4 Uhr kam es vor einer Diskothek in der Franz-Ludwig-Straße zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen mindestens sechs Personen. Als Resultat gab es neben diversen Hämatomen und mehrere Anzeigen gegen die Beteiligten wegen Gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung. Zudem wurde der Hafturlaub eines Beteiligten durch dessen Tatbeteiligung und Alkoholisierung vorzeitig beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.