Brutale Schlägerei – Täter wegen versuchten Tötungsdelikts in Haft

KRONACH. Nach einem brutalen Übergriff auf einen 35-Jährigen sitzen nun drei Täter in Untersuchungshaft. Die Kontrahenten gerieten am 23. Dezember gegen 4 Uhr vor einer Kronacher Diskothek aneinander. Bei der anschließenden Festnahme leisteten die Schläger heftigen Widerstand und verletzten zudem vier Polizeibeamte.

In den frühen Morgenstunden des 23. Dezember wollte eine Gruppe junger Leute eine Diskothek an der Europabrücke besuchen. Die Türsteher verweigerten den beiden alkoholisierten Männern und einer Frau jedoch den Zutritt. Das Trio pöbelte daraufhin einen 35-jährigen Diskobesucher im Freien an und kurze Zeit später waren alle vier Personen in eine handfeste Schlägerei verwickelt. Die 19-Jährige und die beiden 28, beziehungsweise 30 Jahre alten Gruppenmitglieder traten auch dann noch auf ihren Widersacher ein, als dieser gestürzt war und wehrlos auf dem Boden lag. Selbst auf die zur Hilfe gerufenen Polizisten gingen die Schläger mit Tritten und Schlägen los. Den Beamten gelang es dennoch, alle drei Täter zu überwältigen und festzunehmen. Hierbei erlitten vier Polizisten jeweils leichte Verletzungen. Der 35-jährige Diskobesucher musste seine Kopfverletzungen in einer Klinik behandeln lassen.

Da die Täter mit den Füßen mehrmals massiv auch auf den Kopf ihres Opfers eintraten, übernahm die Kripo Coburg die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg wurden die Frau und die beiden Männer dem Haftrichter vorgeführt, der an Heiligabend gegen alle drei Haftbefehl erlassen hat. Für ihre Taten müssen sich die Beschuldigten nun vor Gericht verantworten.

Die Kriminalpolizei Coburg sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und bittet um Mitteilungen unter der Tel.-Nr. 09561/645-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.