Verdrehte Unfallflucht u.a.

Fehlverhalten nach Verkehrsunfall
BAMBERG. Am Freitag, den 21.12.2012, kam es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw auf dem Parkgelände des Klinikums am Bruderwald. Dabei entstand Sachschaden von ca. 2000 €. Der Verursacher hielt sofort an stieg aus seinem Fahrzeug, um den Schaden zu regulieren. Das Gegenteil tat der Geschädigte: Er fuhr nach dem Unfall sofort davon, ohne seine Personalien anzugeben. Aufgrund einer dort vorhandenen Videoüberwachung konnte der Fahrer ermittelt werden und wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort von der Polizei angezeigt.

Zweimal Totalschaden
BAMBERG. An beiden an einem Unfall beteiligten Pkw entstand am Samstag, 21.12.2012 geschätzter Schaden in Höhe von 9000 €. Der Verursacher fuhr dem Geschädigten am Münchner Ring aufgrund von Unachtsamkeit so heftig aufs Heck auf, dass beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde hierbei zu Glück niemand.

Vor den Augen der Polizei
BAMBERG. An der Kreuzung Nürnberger Straße / Theresienstraße setzte ein an einer roten Ampel wartender Pkw-Fahrer plötzlich mit seinem Fahrzeug zurück und fuhr auf das dahinter wartende Auto auf. Zufällig wartete in direkt entgegengesetzter Richtung an der Ampel bereits eine Polizeistreife, um den Unfall zu beobachten und anschließend aufzunehmen.

Stadtsatzung straft Wildpinkler
BAMBERG. Am 21.12.2012 wurde ein „Wildpinkler“ von einer Polizeistreife auf frischer Tat beobachtet, wie er sich in der Zollnerstraße auf den Gehweg erleichterte. Nach Feststellung der Personalien und einer Belehrung über die folgende Ordnungswidrigkeitenanzeige nach der Stadtsatzung wurde der Mann gebeten, sich vom Tatort zu entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.