Carsharing in Bamberg weiter im Aufwind

Georg Pelzer

Als 16. Fahrzeug verstärkt ein Hybridfahrzeug den Fuhrpark

Neues Ökobil-Auto auf neuem Parkplatz an der Brennerstraße

Seit dem 17.12.2012 verstärkt ein Hybridfahrzeug den Fuhrpark von Ökobil e.V. Bamberg. Damit steht den Mitgliedern des Vereins neben den Erdgasfahrzeugen nun ein weiteres Fahrzeug mit einem alternativen Antrieb zur Verfügung.

„Mit der Übernahme des Hybridfahrzeugs setzt der Verein sein Eintreten für den Umwelt- und Klimaschutz in Bamberg fort“, so erläutert Georg Pelzer, der Leiter des Carsharings, den Kauf des Fahrzeugs. „Allgemein achten Carsharingorganisationen in ganz Deutschland besonders auf umweltfreundliche und gut einsetzbare Fahrzeuge in ihren Fuhrparks. Ebenso auf eine gute Mischung, damit für jeden Zweck einer Fahrt das passende Auto zur Verfügung steht“. Hier in Bamberg stehen den Mitgliedern neben Kleinwagen, wie z.B. jetzt der Toyota Yaris Hybrid, auch Kastenwagen, z.B. Opel Combo, Kombis und ein Renault Trafic 9-Sitzer zur Verfügung.

Das Prinzip Carsharing beruht darauf, dass sich viele Menschen wenige Autos teilen. Aus einer kürzlich veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes CarSharing geht hervor, dass rund 24,4 % der Carsharingnutzer mit der Nutzung von Carsharingfahrzeugen ihr eigenes Fahrzeug ersetzen. Dies führt u.a. auch dazu, dass in Städten Parkraum geschaffen wird und dass die Städte dadurch eben lebenswerter werden, weil nicht mehr so viele Flächen für Stellplätze benötigt werden.

In Bamberg stehen den Mitgliedern des Vereins nun 16 Fahrzeuge, der unterschiedlichen Klassen an 13 Stationen verteilt über die Stadt, in Bahnhofsnähe, in Bamberg-Ost und -Mitte, im Berggebiet und im Hain, sowie seit November auch in Gaustadt zur Verfügung. Alle Stationen sind gut erreichbar und letztlich eine gute Ergänzung zum ÖPNV. Wer ein Auto benötigt, muss es vorher für den gewünschten Zeitraum buchen und hat dann den Zugang zum Fahrzeug und kann unabhängig von der Uhrzeit das Fahrzeug an der Station abholen und wieder abstellen. Abgerechnet wird mit einer Zeitpauschale und einer Kilometerpauschale, die die Spritkosten bereits enthalten. Weitere Fixkosten werden vom Verein getragen.

Durch die Kooperation mit Flinkster – Mein Carsharing und über Quernutzungsvereinbarungen mit anderen Carsharingorganisationen sind die Mitglieder überall in Deutschland mobil, ebenso umgekehrt, sind auch Nutzer und Mitglieder anderer Organisationen hier in Bamberg und Umgebung mobil.

Weitere Informationen unter www.oekobil.de, per mail unter info@oekobil.de oder telefonisch bei Georg Pelzer, 0951/2976807.

PS: Im nächsten Jahr vom 7. bis 8. Juni 2013 wird der Bundesverband mit seiner Jahrestagung in Bamberg zu Gast sein.

_______________________________________________________________________

weiterer Beitrag: So macht Einkaufen Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.