Ökobil e.V. nun auch in Gaustadt aktiv

Nachdem vor kurzem ein fester Stellplatz auf dem P+R-Parkplatz Bahnhof/Brennerstr. eingerichtet werden konnte, macht der Carsharingverein Ökobil e.V. in Bamberg den nächsten Schritt. Der Verein wächst in Richtung Gaustadt. Auf der Straße Ochsenanger in unmittelbarer Nähe zum Erba-Gelände hat der Verein nun einen festen Stellplatz angemietet und wird dort ab dem 12. November mit einem Fahrzeug präsent sein.

Georg Pelzer, der Leiter des Carsharings in Bamberg, sieht dies als konsequenten Schritt in der Weiterentwicklung des Motto des Vereins „… ohne eigenes Auto mobil“ zu sein. Somit sind die z.Zt. 15 Fahrzeuge des Vereins, in Kürze werden ein Hybrid-Fahrzeug und ein weiterer 7-Sitzer hinzukommen, auf 13 Stationen in Bamberg und Umgebung verteilt und können dort unkompliziert von den Mitgliedern des Vereins nach vorheriger Buchung genutzt werden.

„Ob für den Wochenendausflug in die hintersten Ecken der fränkischen Schweiz oder den Großeinkauf oder eine Fahrt zur Arbeitsstelle oder zu einem Termin, wir bieten für jeden Zweck das passende Auto“, so beschreibt Pelzer den Fuhrpark, der sich aus Kleinwagen, Kombis, Raumwunder und einem 9-Sitzer zusammensetzt.

Ebenfalls ist es möglich, durch eine Mitgliedschaft bei Ökobil, über die Kooperation mit Flinkster – Mein Carsharing (ehemals DB-Carsharing) in anderen Städten in Deutschland ein Fahrzeug zu buchen und zu nutzen. Damit ist eine sinnvolle Vernetzung zwischen öffentlichem Personenfern- und Nahverkehr gegeben und es passt gut in eine neue Form der eigenen Mobilität.

Wer mehr über Carsharing in Bamberg wissen möchte oder in die Mitgliedschaft schnuppern will, findet auf www.oekobil.de oder telefonisch unter 0951/2976807 bei Georg Pelzer alle Informationen rund um das „Auto-Teilen“ in Bamberg und darüber hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.