IHK-Sachverständigenausschuss: Karl Fleischer bleibt Vorsitzender

IHK Mitteilung

Der wiedergewählte Vorsitzende Karl Fleischer (rechts) und sein Stellvertreter Michael Staudt (links) gemeinsam mit weiteren Ausschussmitgliedern, Ausschussgeschäftsführerin Gabriele Hohenner (Mitte vorn) und IHK-Präsident Heribert Trunk (hintere Reihe rechts).

Karl Fleischer, Niederlassungsleiter der Siemens AG Bayreuth, bleibt Vorsitzender des IHK-Sachverständigenausschusses. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wurde Michael Staudt, Architekt aus Hollfeld gewählt. In der konstituierenden Ausschusssitzung in Bayreuth wurde das bewährte Führungsteam, bestehend aus je einem Vertreter der Wirtschaft und Sachverständigen, für weitere fünf Jahre an die Spitze des Sachverständigenausschusses gewählt.

Die exzellente, über den Bezirk der IHK für Oberfranken Bayreuth hinausstrahlende Arbeit des Sachverständigenausschusses betonte IHK-Präsident Heribert Trunk gegenüber den Ausschussmitgliedern. Das Sachverständigenwesen habe innerhalb der Wirtschaft einen hohen Stellenwert und gewinne zunehmend an Bedeutung. Für den Sachverständigenausschuss, der nicht nur bei allen Personalien, sondern auch bei Grundsatzfragen des Sachverständigenwesens zu Rate gezogen wird, bedeute dies zugleich ein Mehr an Verantwortung.

130 öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige werden von der IHK auf über 40 Sachgebieten betreut. „Die Sachverständigen zeichnen sich durch besondere Sachkunde, Objektivität und Vertrauenswürdigkeit aus“, so Gabriele Hohenner, Geschäftsführerin des IHK-Sachverständigenausschusses. „Sie unterstützen mit unabhängigen fachlichen Beratungen, wenn z.B. ein Schaden beurteilt oder ein Streit gerichtlich oder außergerichtlich geklärt werden soll.“ Das breite Spektrum reiche dabei vom Wert einer Briefmarkensammlung bis zur Höhe eines Kfz-Unfallschadens.

Einen Arbeitsschwerpunkt will der neu gewählte Fachausschuss in den kommenden fünf Jahren unter anderem auf das Thema „Nachwuchsförderung“ legen. Auch die „Mediation im Sachverständigenbereich“ solle thematisiert werden. Neu in den Ausschuss berufen wurde der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Roland Blechinger, der als Tiefbau- und Vergaberechtsexperte neue Kompetenzen einbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.