BV Bamberg: An die Spitze gespielt

William Bonaldo-Falls kampfstark im Herreneinzel

Am vergangenen Sonntag startete die zweite Mannschaft des BV Bamberg in Kronach in die neue Badmintonsaison 2012/2013. Durch die starken Leistungen ihrer Neuzugänge sicherten sich die Bamberger dabei vorerst die Tabellenspitze.

Das erste Match gegen den TS Kronach startete für die Herren aus der Weltkulturerbestadt durchwachsen. Das Doppel Lebedev/Renninger unterlag den perfekt eingespielten Kronacher Gegnern knapp in drei Sätzen. William Bonaldo-Falls und Sebastian Engmann konnten hingegen das zweite Doppel rasch gewinnen. Mit den folgenden, jederzeit ungefährdeten Siegen im ersten Herreneinzel sowie im Damendoppel lag der Sieg für die Bamberger damit bereits in greifbarer Nähe. Routiniert und sicher holten anschließend das neu zusammengewürfelte Mixed Reder/Renninger sowie Neuzugang Anna Pegios im Dameneinzel die noch fehlenden Punkte. Auch wenn das Match damit enschieden war, kämpften die Bamberger Herren in den letzten Spielen ausdauernd um Extrapunkte, so gewann William Bonaldo-Falls das zweite Herreneinzel, wärend Yan Alfaro sich leider in drei Sätzen doch geschlagen geben musste. Damit triumphierte der BV Bamberg mit einem klaren 6:2 und konnte ermutigt in die zweite Begenung starten.

Als Gegner stand den Domstädtern nun der BC Staffelstein gegenüber. Auch hier ging gleich zu Beginn das erste Herren-Doppel in drei hart umkämpften Sätzen einschließlich Verlängerung verloren. Und auch das zweite Doppel Renninger/Alfaro starteten mit Satzverlust, konnte jedoch den ersten Punkt für Bamberg sichern. Somit war alles offen, Gewinne mussten nun folgen. Trotz des Drucks erspielten sich sowohl Anna Pegios und Elisa Reder im Damendoppel als auch William Bonaldo-Falls im zweiten Herren-Einzel souveräne Siege ohne Satzverlust. Nur noch zwei Punkte vom Triumph entfernt musste Roman Lebedev allerdings den ersten Satz mit 8:21 Punkten an seinen Gegner vom BC Staffelstein abgeben und auch Anna Pegios kämpfte im Dameneinzel mit 16:20 im ersten Satz gegen eine Niederlage. Doch nach überraschendem Endspurt errang die Bamberger Dame einen Satzgewinn und ließ die Gegnerin im restlichen Spiel weit hinter sich. Und auch dem ersten Herrn gelang es durch seine aggressive Spielweise den Gegner in Bedrängnis zu bringen und knapp in drei Sätzen zu siegen. Den Gewinn schon in der Tasche wurden auch das noch ausstehende Mixed sowie das dritte Herreneinzel in kräftezehrenden Dreisatzspielen für die Domstädter entschieden. Somit gingen die Bamberger mit einem hervorragenden 7:1 gegen den BC Staffelstein vom Feld.

Mit diesem ersten Spieltag und nahezu maximaler Punktausbeute kann der 1.BV Bamberg nun beim Heimspiel am 4.November als Tabellen-Erster gestärkt gegen den Titelverteidiger der Vorsaison aus Bayreuth und den Nachbarn TSV Hirschaid antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.