Wohnhausbrand in Tauschendorf, Lkr. Lichtenfels

Eine böse Überraschung erlebte eine fünfköpfige Familie am Donnerstagabend. Nach einem lauten Knall kam es in ihrem Einfamilienwohnhaus zu einem Brand.

Obwohl rund 170 Einsatzkräfte von FW, BRK und THW am Einsatzort waren und das Feuer schnell unter Kontrolle hatten, brannte das Anwesen vollständig aus. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250.000 €. Die zum Brandzeitpunkt im Haus befindlichen Personen konnten sich über die Eingangstüre bzw. über eine Leiter aus dem 1 OG retten. Eine 29-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie kam vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeitig an. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Sachbearbeitung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.