Regen, Blitz und Donner

Heinz

Der Abend dürfte noch sehr angenehm werden, aber irgendwann in der Nacht rückt aus Südwest ein fieses Tief mit allen typischen Begleiterscheinungen an. Das Ekel wird uns dann auch noch morgen (Freitag) beschäftigen und sich erst in der Nacht auf Samstag mit einer zweiten heftigen Feuchtigkeitsspende verkrümeln. Den meisten Regen dürfte dabei die Fränkische Schweiz abkriegen. Das Wochenende verspricht wieder ruhiger zu werden, Wolken, Schauer und harmlosere Gewitter sind aber immer noch drin, die Höchsttemperaturen werden am Samstag zwischen 20 und 25 Grad pendeln, am Sonntag voraussichtlich unter 20 Grad liegen. Ab Dienstag kommende Woche wieder schön und warm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.