Vandalische Einbrecher hinterlassen Bild der Zerstörung

EBERSDORF B. COBURG. Mit brachialer Gewalt drangen in der Nacht zum Samstag Einbrecher in eine Firma in Großgarnstadt ein. Sie hinterließen ein Bild der Zerstörung und entkamen mit einem gestohlenen Lastwagen, den sie gut zehn Kilometer weiter, an der Bundesstraße B303 bei Ahorn, wieder abstellten.

In der Zeit zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagmorgen, 8 Uhr, suchten die Unbekannten die Firma für Polstergestelle in der Neustadter Straße in Großgarnstadt auf. Nachdem sie zunächst in das Bürogebäude eingedrungen und sämtliche Räume durchwühlt und verwüstet hatten, brachen sie mit Hilfe zweier Gabelstapler vom Firmengelände gewaltsam das Tor zur Lagerhalle auf. Dabei fiel ihnen der firmeneigene Lastwagen vom Typ MAN in die Hände, mit dem sie anschließend flüchteten. Zuvor setzten die Zerstörungswütigen einen der beiden Stapler, etwa einen Kilometer von der Firma entfernt, in den Graben. Mit dem zweiten Gabelstapler rissen sie knapp drei Kilometer weiter, in der Garnstadter Straße, einen Zigarettenautomaten aus dem Fundament, der vor einem Bistro installiert war. Sie knackten den Automaten mit brachialer Gewalt und erbeuteten daraus mehrere Schachteln Zigaretten. Den Lastwagen der Firma, mit dem sie geflüchtet waren, stellten die Diebe bei Ahorn, an der Abfahrt Finkenau, am Beginn eines Radweges neben der B303, ab. Anschließend machten sie sich aus dem Staub. Bei ihrer Diebestour richteten die Unbekannten einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro an, während der Wert ihrer Beute wesentlich geringer ausfallen dürfte.

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat zwischen Freitagabend und Samstagfrüh Wahrnehmungen im Bereich der genannten Örtlichkeiten gemacht?
  • Wem ist in dieser Nacht der schwarz-graue Lastwagen vom Typ MAN mit Coburger-Kennzeichen aufgefallen oder wer kann Hinweise zu dessen Insassen geben?
  • Wer hat Personen beobachtet, die den Brummi der Firma, bei Ahorn, an der Abfahrt Finkenau neben der B303, abgestellt haben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.