Serie politisch motivierter Sachbeschädigungen aufgeklärt

KRONACH / REDWITZ, LKR. LICHTENFELS. Die Kriminalpolizei Coburg hat in enger Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektionen Kronach und Lichtenfels eine Vielzahl von Sachbeschädigungen im Raum Kronach und Redwitz aufklären können.

Seit März diesen Jahres beschäftigten mehrere Serien von Sachbeschädigungen mit erkennbar politischer Motivation die Ermittlungsbeamten der Polizei. Wie sich nun herausstellte, hatten vier junge Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren weit über 30 Sachbeschädigungen verübt.

Nach intensiven Ermittlungen konnte der 20-jährige Haupttäter geschnappt und in Untersuchungshaft genommen werden. Die drei weiteren Mittäter sind zwischenzeitlich ebenfalls ermittelt und haben Geständnisse abgelegt. Sie wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die vier Männer aus den Landkreisen Lichtenfels und Kronach hatten Gebäude und Verkehrszeichen mit Hakenkreuzen und anderem rechtsgerichteten Gedankengut beschmiert und beklebt. Darüber hinaus wurden mehrere Verkehrsschilder unbrauchbar gemacht. Nach den derzeitigen Ermittlungen, die allerdings noch nicht gänzlich abgeschlossen sind, beläuft sich der Gesamtschaden auf über 11.000 Euro. Damit erwartet die vier Männer nicht nur eine entsprechende Strafe, sondern auch noch verschiedene Schadensersatzforderungen der jeweiligen Hauseigentümer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.