Fernsehtipp: „Kostenfalle Eigenheim – Wenn der Hausbau zum Albtraum wird“

Ein ,Eigenheim zum Schnäppchenpreis’ klingt verlockend: Angeblich kann mit einem Haus aus dem Katalog jeder schnell und günstig Bauherr werden. ZDFzoom geht am Mittwoch, dem 4. Juli 2012, 22.45 Uhr, solchen – allzu oft falschen – Versprechungen auf den Grund. Fertig- und Massivhäuser liegen heutzutage im Trend, es geht hier um einen zweistelligen Milliardenmarkt mit jährlich über 170 000 verkauften Wohneinheiten allein in Deutschland. Doch schon in den Prospekten der Anbieter schlummern erste Gefahren: weder „schlüsselfertig“ noch „Festpreis“ sind gesetzlich definierte Begriffe. Schnell wird das Projekt Hausbau so zur Falle. Die Reporter Rainer Fromm und Ron Boese sprechen mit einer Familie, deren Traum vom Fertighaus zum Albtraum wurde. Ihr Bauträger meldete Insolvenz an; schnell war ihr Geld weg, ohne dass irgendein Gegenwert greifbar gewesen wäre. Leider ist dieses Beispiel repräsentativ, jedes Jahr werden in gleicher oder ähnlicher Form tausende Familien Opfer unlauterer Anbieter. Der geschätzte volkswirtschaftliche Schaden durch dubiose Firmen liegt jährlich bei über vier Milliarden Euro. Ruiniert werden bei diesen Machenschaften übrigens auch immer viele kleine Handwerksbetriebe, die auf ihren Kosten sitzen bleiben. Die Dokumentation deckt jene Tricks und Gesetzeslücken auf, die solche Abzockereien erst möglich machen und wirft die grundsätzliche Frage nach der Seriosität der deutschen Baubranche auf.

(cr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.