Ermittler stellen professionelle Marihuanaplantage sicher

BURGKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS. Eine Marihuanaplantage für mehrere tausend Hanfpflanzen stellten Ermittler der Coburger Kriminalpolizei am Mittwoch in Mainroth sicher. Die Halle hatte ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels für den Betrieb der professionellen Aufzuchtanlage angemietet.

Aufgrund vorausgegangener Ermittlungen kamen die Beamten des Fachkommissariats der Coburger Kripo auf die Spur des Mannes. In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg erwirkten die Kriminalbeamten bei dem 21-Jährigen eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei zeigte er sich geständig und führte die Polizisten schließlich zu der angemieteten Lagerhalle in Mainroth. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in dem geschätzt 10 auf 15 Meter großen Gebäude professionelles Equipment im Wert von mehreren tausend Euro zum Anbau von Hanfpflanzen entdeckten. Außerdem ernteten die Polizisten etwa 70, bereits ausgewachsene, Hanfpflanzen ab. Die weit über 1000 sichergestellten Pflanztöpfe ließen den Ermittlern das mögliche Ausmaß der wohl bald vollständig zur Aufzucht betriebenen Anlage nur erahnen. Der Plantagenbetreiber muss sich nun wegen dem Besitz und Anbau von Betäubungsmitteln strafrechtlich verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.